Tag der Astronomie im MPI für Sonnensystemforschung

Faszinierender Blick in den Sternenhimmel über Göttingen 

+
Blick auf die abgedunkelte Sonne: Faizal Zulkifly aus Malaysia schaute durch das Teleskop, dass von Syri Lehtinen aus Finnland (Mitte) und Nishant Singh aus Indien betreut wurde.

Göttingen. Knapp 200 Interessierte nutzten am Samstag den bundesweiten Tag der Astronomie, um sich in einem transportablen Planetarium im Göttinger Max-Planck-Institut (MPI) für Sonnensystemforschung den Sternenhimmel über der Uni-Stadt zeigen zu lassen.

Darüber hinaus gaben Wissenschaftler des Instituts in Vorträgen einen Einblick in ihre Arbeit und wer wollte, konnte durch ein Teleskop einen Blick auf unsere Sonne werfen.

„Das Interesse an Astronomie ist durch die vielen erfolgreichen Missionen ins All gestiegen“, stellte der Vorsitzende des Förderkreises Planetarium Göttingen, Thomas Langbein, fest. Dazu zählte er beispielsweise die Rosetta-Mission zum Kometen Tschuri, an der maßgeblich das MPI für Sonnensystemforschung beteiligt war, oder die Mission mit dem Mars-Rover Curiosity auf unserem roten Nachbarplaneten Mars. Langbein freute sich über den guten Besuch.

Nils Peter und Jenny Classen

Ganz begeistert von der Göttinger Vorführung waren die Physiktechnikstudentin Jenny Classen (20) und der Mathestudent Nils Peter (20). 

Anschließend hörten sie sich den Vortrag von Prof. Dr. Hardi Peter „Im Licht der Sonne lesen“ an, dem Vater von Nils. Über 100 Zuhörer lauschten dem Wissenschaftler, als er anschaulich schilderte, wie die Sonne funktioniert und „Küchenrezepte“ verriet – beispielsweise wie man mit Hilfe eines Butterfleck auf einem Blatt Papier und einer 100-Watt-Birne die Temperatur der Sonne berechnen kann.

Wer sich von dem blauen Himmel von einer Visite bei den Sonnsystemforschern hatte abhalten lassen, kann das regelmäßig jeden ersten Samstag im Monat auf Gut Steimke bei Uslar nachholen. Dort gibt es in dem aufblasbaren 6-Meter-Planetarium, das auch im MPI verwendet wurde, Vorführungen mit wechselnden Programmen. (zhp)

Mehr Informationen unter www.planetarium-goettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.