Feiern bis in die Morgenstunden bei Liesels Clubnacht am Freitag, 21. August

+
In neun Göttinger Clubs treten Künstler auf: Das Liederkabarett Kalter Kaffee tritt bei Liesels Clubnacht am 21. August ab 23 Uhr in der Diva Lounge in Göttingen auf.

Göttingen. Nur ein Bändchen braucht und Liesels Clubnacht steht einem offen. Mit dem Armband kommt man am Freitag, 21. August, in neun Göttinger Clubs hinein und kann zwischen 22 Konzerten wählen.

Das Liesel-Bändchen kostet im Vorverkauf 5 Euro und an der Abendkasse 8 Euro. Interessierte bekommen es bei Copy Team, Jüdenstraße 9, und in den teilnehmenden Clubs. Zuzüglich Vorverkaufsgebühren kann man es auch an bekannten Orten wie der Tourist-Information im Alten Rathaus bekommen. Außerdem kann unter www.reservix.de eine Eintrittskarte gekauft werden. Die Teilnehmer des parallel stattfindenden KlubKultra-Festivals bekommen das Bädchen zum Vorverkaufspreis.

Der Verantsalter Kreuzberg on Kul-Tour verspricht in einer Pressemitteilung lokale und überregionale Musiker auf die Göttinger Clubbühnen zu holen. Hier das Programm:

• Buddha Lounge: ab 21 Uhr gibt es Musik von Ludwig Wright, eine Stunde später tritt Tiffy en silencio auf die Bühne. Emotionsgeladene Lieder gibt es ab 23 Uhr, wenn der australische Musiker Stephen Brandon singt.

• Dabi’s Kaffeestube: Dort wird Liesels Clubnacht inoffiziell eröffnet. Um 18 Uhr haben zwei Überraschungsmusiker einen kurzen Auftritt - mehr wird noch nicht verraten.

• Diva Lounge: The Waggon Wheels, bekannt von den offenen Bühnen Göttingens, treten ab 21 Uhr auf. Sensibel wird es bei der Musik von Axel Mehner und Klaus Wissmann, die ab 22 Uhr spielen. Das Liederkabarett, Kalter Kaffee, singt und inszeniert ab 23 Uhr. In jedem Song lauere eine gehörige Portion Ironie, schreibt der Veranstalter.

• Irish Pub: Folk, Pop und Akustikrock gibt es mit Micula and the horny strings, die ab 21 Uhr mit ihrer Akustiksession starten. Die Band Only Pretending möbelt ab 23 Uhr alte Songs von Punk über Rock bis zu Herzschmerz-Balladen neu auf.

• Kreuzgang: Dietmar sitzt ab 21 Uhr vor dem Boogie-Woogie-Piano und lässt seine Finger über die Tasten fliegen. Ausdrucksvoller, dreckiger Blues ist das Markenzeichen der Göttinger Bourbon Blues Band. Ab 21.30 Uhr spielen die Bluesrocker Songs im Stil von Muddy Waters, Freddie King und Stevie Ray Vaughan.

• Monros’s Park: Sayur Mayur spielt ab 21 Uhr ein gesunde Mischung aus Swing, französischer Poesie und latein-amerikanischen Gefühlen. Eine Stunde später spielen die drei Männer von Mar!lyn’s Cage rockende Grooves. Eine kraftvolle Mischung aus Pop und Rock gibt es ab 23 Uhr mit der Band Di6e.

• Paulaner: Dort treten ab 21 Uhr die Hot Docs auf und sorgen für klassischen Rock von Little Richard über Bill Haley bis Elvis. Die Musiker von Deep River betreten ab 22 Uhr die Bühne mit Liedern aus den Gospel- 8und Soul-Genre.

• The Queen’s Head: Ab 21 Uhr restauriert das Akustik-Projekt Only Pretending Songs auf, ab 23 Uhr spielt auch dort die Göttinger Band The Waggon Wheels.

• Tangente: Mit Gitarre, Schlagzeug und Gesang geht es dort ab 21 Uhr mit der Band Dünsch Rock los. Eine Stunde später spielen die vier Musiker von Jared Cares. Das Powertrio Ducs steht mit ihren selbst geschriebenen Songs ab 23 Uhr auf der Bühne, ab 0.30 Uhr die Band Fat Belly. Dort findet die Aftershow-Party statt. (cge)

Übersicht der Locations

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.