500 Euro Preisgeld

Felix-Klein-Gymnasium gewinnt Preis für Videointerview mit Junggärtner

+
Ausgezeichnet: Schüler und Lehrer des Göttinger Felix-Klein-Gymnasiums nahmen in ihrem Schulgarten den zweiten Preis im Schülerwettbewerb der Landschaftsgärtner entgegen.

Göttingen. Das Göttinger Felix-Klein-Gymnasium hat beim niedersächsischen Schülerwettbewerb der Landschaftsgärtner den zweiten Preis gewonnen.

Unter dem Motto „Schule trifft Landschaftsgärtner“ hatte der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Niedersachsen-Bremen die Klassenstufen 7 bis 10 an allgemeinbildenden Schulen aufgefordert, sich für ihren Schulhof zu engagieren. Aufgabe des Wettbewerbes war das Kennenlernen und Porträtieren eines Landschaftsgärtner-Azubis. Das Felix-Klein-Gymnasium Göttingen überzeugte die Jury mit einem als Videointerview gestalteten Azubi-Portrait, unterstützt durch die Firma Diehl Landschaftsbau aus Rosdorf.

Der silberne Landessieg ist mit einem Preisgeld von 500 Euro verbunden. Es ist ein erster Beitrag, um die Wünsche der Schüler zur Verschönerung ihres Schulgeländes zum 125-jährigen Schuljubiläum umzusetzen. Tipps, wie man das Schulgelände noch ansprechender gestalten könnte, gab es bereits von Landschaftsgärtner-Azubi Markus Wolff bei der Erstellung des Filmbeitrages für den Wettbewerb. Der Jury hatte besonders gut das Zusammenspiel zwischen gut gestellten Fragen der Schüler und kompetenten Antworten des Azubis gefallen. Wolff lobte die Anlage der bereits bestehenden Schulgartenflächen mit Hochbeeten und Blühstauden.

Der Preis wurde Schülern und Lehrern im Schulgarten überreicht. Landessieger wurde das Gymnasium Leoninum aus Handrup im Emsland. Beim verpasste es nur knapp das Siegerpodest. Der Hauptpreis für Schulhofbegrünung ging an ein Bielefelder Gymnasium. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.