Wechsel nach Bournemouth

Felix Klieser: Hornist ohne Arme wird Gastmusiker in England

Freut sich über den Wechsel nach England: Hornist Felix Klieser.
+
Freut sich über den Wechsel nach England: Hornist Felix Klieser.

Der ohne Arme geborene Göttinger Hornist Felix Klieser wird „Artist in Residence“ beim Bournemouth Symphony Orchestra.

Göttingen/Bournemouth – Er werde dort in der Saison 2021/22 als Gastmusiker spielen und erstmals am 17. November bei einem Konzert auftreten, teilte das Orchester mit. Das Bournemouth Symphony Orchester gilt als eines der renommiertesten in Großbritannien.

Klieser hat als erster deutscher Hornist eine Residency bei einem britischen Orchester inne.

Seitdem er vier Jahre alt ist, spielt Felix Klieser (Jahrgang 1991) das Horn mit den Zehen seines linken Fußes. Um das Instrument zu halten, benutzt er ein Stativ.

Mit 17 Jahren wurde Klieser Jungstudent an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover, dort absolvierte er ein reguläres Musikstudium.

Von 2008 bis 2011 war er Mitglied im Bundesjugendorchester, er wirkte in Produktionen des Westdeutschen Rundfunks mit, Tourneen führten ihn durch die Schweiz, Italien, Österreich und Südafrika. Klieser wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Echo Klassik und dem Leonard Bernstein Award. (Bernd Schlegel, mit epd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.