Mit Erlös wurde Seniorenstift in Adelebsen gefördert

Fernsehlotterie: Frau aus Landkreis Göttingen gewinnt 100.000 Euro

+
Eine Frau aus dem Landkreis Göttingen hat damit 100.000 Euro gewonnen: Lose der Fernsehlotterie.

Göttingen. Für eine Frau aus dem Kreis Göttingen geht ein Traum in Erfüllung: Mit einem Los der Deutschen Fernsehlotterie hat sie 100.000 Euro gewonnen.

Und das mit einem Einsatz von lediglich zehn Euro im Monat. Freuen dürfen sich neben der glücklichen Gewinnerin aber auch noch andere: Menschen in vielen gemeinnützigen Einrichtungen. Mindestens 30 Prozent der Einnahmen aus dem Losverkauf der Fernsehlotterie fließen über die Stiftung Deutsches Hilfswerk direkt in soziale Projekte und Einrichtungen.

Ein Beispiel ist das Seniorenheim Alma-Louisenstift in Adelebsen, das mit 300.000 Euro von der Deutschen Fernsehlotterie unterstützt wurde. Seit 1889 werden dort pflegebedürftige Menschen entsprechend ihrer Bedürfnisse betreut.

Durch umfangreiche Ausbau- und Umbauarbeiten hat sich die Einrichtung laut Lotterie zu dem entwickelt, was sie heute ist. In vier familiären Wohngruppen leben insgesamt 83 Bewohnerinnen und Bewohner. Zwei Wohnbereiche sind explizit für Menschen mit höhergradiger Demenz eingerichtet. Die Fernsehlotterie setzt sich mit ihrer Förderung für ältere Menschen in der Region ein.

Seit 1956 erzielte die Fernsehlotterie einen karitativen Zweckertrag von mehr als 1,8 Milliarden Euro und konnte damit mehr als 8000 Projekte fördern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.