Premiere am 9. September

Festspiel-Oper Rodelina: Start für die Proben in Göttingen

Bei den Proben für die Oper Rodelinda gibt dieses Cembalo zusammen mit einem zweiten Exemplar zunächst den Ton an. Erst später stößt das Orchester hinzu.
+
Bei den Proben für die Oper Rodelinda gibt dieses Cembalo zusammen mit einem zweiten Exemplar zunächst den Ton an. Erst später stößt das Orchester hinzu.

Die Proben für die Oper Rodelinda der Göttinger Händel-Festspiele haben begonnen. Dabei werden mit Blick auf die Corona-Pandemie natürlich alle Vorgaben eingehalten.

Göttingen – Deshalb kommt auch Unterstützung von der Universitätsmedizin. Mit der Oper Rodelinda, die am Donnerstag, 9. September, um 18 Uhr im Deutschen Theater Premiere, begannen im Jahr 1920 die Händel-Festspiele. Diesen Stoff erneut aufzugreifen, erfordert natürlich Mut und Sensibilität.

Darum ist das Projekt bei Dorian Dreher (Regie) und Hsuan Huang (Bühnen- und Kostümbild), den Gewinnern des dafür ausgelobten Regieteamwettbewerbs, nach Ansicht der Festival-Macher in den besten Händen.

Neben der Probebühne steht auch ein Raum für Einzelproben und Sprachcoachings zur Verfügung. Bis zum Beginn der Proben mit dem Festspiel-Orchester werden die Sängerinnen und Sänger durch zwei Korrepetitoren vom Cembalo aus musikalisch unterstützt. Alle freuen sich, wieder vor Ort zu sein. mit dabei einige bekannte Gesichter vergangener Festspiele: So wurde etwa mit Anna Dennis in der Titelpartie ein hochwertiger Ersatz für Christina Gansch gefunden.

Die Internationalen Händel-Festspiele finden vom 9. bis 19. September statt. Einige der Veranstaltungen sind bereits ausverkauft. Das gilt auch für die Rodelinda-Auführung am 11. September. Tickets für die übrigen Vorstellungen und andere Veranstaltungen gibt es bei der Tourist-Information am Markt sowie im Internet. bsc hndl.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.