1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Lodernde Flammen: Auto fährt brennend durch Göttingen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Raphael Digiacomo

Kommentare

Während der Fahrt durch Göttingen bricht in einem Pkw ein Feuer aus. Der Fahrer ignoriert zunächst den Rauch, wenig später brennt das Auto aus.

Göttingen – Glück im Unglück: Bei einem Brand eines Pkw in der Hauptstraße im Göttinger Ortsteil Geismar, sind am Montag (04.07.2022) gegen 13 Uhr ein 69-Jähriger Mercedes-Fahrer und seine beiden Mitfahrer, eine 75-Jährige Frau und ein 64-Jähriger Mann aus dem Landkreis Göttingen, mit einem Schrecken davongekommen, wie die Polizei mitteilt.

Der 69-jährige Fahrer war mit seinem Fahrzeug im Stadtgebiet von Göttingen unterwegs, als ihm bereits auf der Berliner Straße in Höhe des Bahnhofs aufsteigender Rauch unter seinem Pkw auffiel. Dem schenkte er jedoch keine weitere Aufmerksamkeit und setzte seine Fahrt in Richtung Geismar fort.

Fahrer fährt mit brennendem Auto durch Göttingen

Ein brennendes Auto auf einer Straße.
In einem Pkw ist während der Fahrt in Göttingen ein Feuer ausgebrochen. © Polizeiinspektion Göttingen

Rauch sei zu diesem Zeitpunkt im Fahrzeuginneren nicht wahrnehmbar gewesen, so die Schilderungen des 69-Jährigen gegenüber der Polizei. In Höhe des Neuen Rathaus wurden schließlich mehrere Verkehrsteilnehmer auf den mittlerweile am Unterboden mit sichtbaren Flammen brennenden und immer stärker qualmenden Pkw aufmerksam und schrien dem Senior lautstark „Feuer!“ zu.

Hiervon unbeeindruckt setzte dieser jedoch seine Fahrt bis in die Hauptstraße fort, parkte den Wagen auf einem dortigen Parkplatz und verließ diesen schließlich zusammen mit seinen beiden Mitfahrenden. Wie durch ein Wunder blieben alle drei unverletzt. Von hier an, so die Schilderungen der Beamten, „dauerte es keine 30 Sekunden, bis der Pkw in Vollbrand gestanden hatte“.

Göttingen: Auto fängt während der Fahrt Feuer – Insassen bleiben unverletzt

Die alarmierte Berufsfeuerwehr Göttingen war mit sieben Einsatzkräften vor Ort und konnte den Pkw schnell löschen, eine komplette Zerstörung des Wagens jedoch nicht mehr verhindern.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. An dem zwölf Jahre alten Mercedes-Benz entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden, nach ersten Schätzungen in Höhe von etwa 10.000 Euro. (rdg)

Immer wieder fangen Fahrzeuge Feuer und lösen so einen Einsatz der Feuerwehr aus. Mitte März 2022 kam es in Herzberg wegen eines brennenden Autos zu einer Verkehrsbehinderung. Ende Juni 2022 fing ein Pkw während der Fahrt auf der A38 Feuer.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion