Feuer in Göttingen-Geismar: Untergeschoss von Wohnhaus brannte aus

Göttingen. Ein Feuer hat am Sonntag ein Wohnhaus im Göttinger Stadtteil Geismar unbewohnbar gemacht. Eine ältere Frau wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

"Schon auf der Anfahrt war die Rauchsäule sichtbar", berichtet Frank Gloth, Pressesprecher der Göttinger Berufsfeuerwehr. "Auch der komplette Straßenzug Am Junkernhof stand voller Qualm." 

Der Alarm wurde um 12.01 Uhr ausgelöst. Zunächst sei man von einem Küchenbrand ausgegangen. Schnell stellte sich jedoch heraus, dass das gesamte Untergeschoss brannte. Ursache dürfte eine im Wohnzimmer brennende Kerze gewesen sein. 

Die 77-jährige Bewohnerin stand bei Ankunft der Feuerwehr vor dem Reihenhaus. Wie Gloth mitteilte, war sie durch den Brand rußgeschwärzt, so dass man davon ausging, dass sie noch während des Feuers im Haus gewesen war. "Richtigerweise hat sie dann aber die Wohnung verlassen und sich ins Freie gerettet", sagte Gloth. Sie erlitt eine schwere Rauchgasvergiftung und Verbrennungen an der Hand und
wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Das Feuer wurde von den Einsatzkräften gelöscht. Vor Ort waren die Berufsfeuerwehr mit dem Löschzug und die Ortsfeuerwehr Geismar mit rund 20 Einsatzkräften, dazu der Rettungsdienst und die Polizei.

Das Reihenhaus im Süden von Geismar ist unbewohnbar, es wurde von der Polizei für weitere Ermittlungen beschlagnahmt. Die Schadenshöhe beträgt rund 80.000 Euro.

Rubriklistenbild: © Rampfel

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.