Ursache noch unklar

Feuer in Göttinger Dachgeschosswohnung: Mehrere Hunderttausend Euro Schaden

+
Feuer in einer Dachgeschosswohnung in der Riemannstraße: Die Feuerwehr ist im Großeinsatz.

Feuer in einer Wohnung im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Riemannstraße in Göttingen: Nach ersten Schätzungen der Feuerwehr ist bei dem Brand ein Schaden von mehreren Hunderttausend Euro entstanden. Eine Frau erlitt leichte Verletzungen.

Aktualisiert um 14.25 Uhr -  Das Feuer war gegen 9.35 Uhr ausgebrochen. Bei Ankunft der ersten Kräfte schlugen die Flammen bereits aus dem Zimmer, eine schwarze Rauchwolke war weithin sichtbar. Die Brandursache ist noch unklar. Die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Feuerwehren Geismar und Grone waren vor Ort. 

Gebrannt hat mindestens ein Zimmer der großen Wohnung im dritten Obergeschoss. Die 51-jährige Bewohnerin konnte nach Auskunft von Frank Gloth, Pressesprecher der Berufsfeuerwehr, die Räume selbstständig verlassen. Sie wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Wohnung ist unbewohnbar. Sie wurde mit einer leichten Rauchgasvergiftung vorsorglich in ein Göttinger Krankenhaus gebracht. Die Wohnung ist jetzt unbewohnbar.

Ob das Feuer auch Teile des Dachstuhls in Mitleidenschaft gezogen hat, ist noch unbekannt. Die Einsatzkräfte waren mit zwei Drehleitern im Einsatz. So wurde der Brand von innen und außen bekämpft. Mit Wärmebildkameras wurde überprüft, ob noch Glutnester vorhanden waren. Der Stegemühlenweg und die Riemannstraße waren während des Einsatzes voll gesperrt.

Feuer in Göttinger Dachgeschosswohnung: Bewohnerin rettete sich selbst

Feuer in einer Wohnung im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Riemannstraße in Göttingen: Die Feuerwehr war im Großeinsatz. Verletzt wurde niemand. © Stefan Rampfel
Feuer in einer Wohnung im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Riemannstraße in Göttingen: Die Feuerwehr war im Großeinsatz. Verletzt wurde niemand. © Stefan Rampfel
Feuer in einer Wohnung im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Riemannstraße in Göttingen: Die Feuerwehr war im Großeinsatz. Verletzt wurde niemand. © Stefan Rampfel
Feuer in einer Wohnung im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Riemannstraße in Göttingen: Die Feuerwehr war im Großeinsatz. Verletzt wurde niemand. © Stefan Rampfel
Feuer in einer Wohnung im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Riemannstraße in Göttingen: Die Feuerwehr war im Großeinsatz. Verletzt wurde niemand. © Stefan Rampfel
Feuer in einer Wohnung im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Riemannstraße in Göttingen: Die Feuerwehr war im Großeinsatz. Verletzt wurde niemand. © Stefan Rampfel
Feuer in einer Wohnung im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Riemannstraße in Göttingen: Die Feuerwehr war im Großeinsatz. Verletzt wurde niemand. © Stefan Rampfel
Feuer in einer Wohnung im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Riemannstraße in Göttingen: Die Feuerwehr war im Großeinsatz. Verletzt wurde niemand. © Stefan Rampfel
Feuer in einer Wohnung im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Riemannstraße in Göttingen: Die Feuerwehr war im Großeinsatz. Verletzt wurde niemand. © Stefan Rampfel
Feuer in einer Wohnung im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Riemannstraße in Göttingen: Die Feuerwehr war im Großeinsatz. Verletzt wurde niemand. © Stefan Rampfel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.