Elf Wehren im Einsatz

Freiwillige Feuerwehren in Göttingen helfen beim Schneeräumen

Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Grone halfen ebenfalls beim Schneeräumen.
+
Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Grone halfen ebenfalls beim Schneeräumen. Elf von 13 Ortswehren waren am Wochenende im Einsatz.

Nach heftiger Kritik am unzureichenden Winterdienst in Göttingen schaltete sich inzwischen Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) ein und bat die Freiwilligen Feuerwehren der Universitätsstadt um Unterstützung für die Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB) bei der Schneebeseitigung.

Göttingen – Elf der 13 Ortsfeuerwehren waren am Freitag und Samstag daraufhin im Schnee-Einsatz. „Nachdem am letzten Wochenende mehr als 30 Zentimeter Schnee in Göttingen gefallen waren, gibt es in den Bergdörfern, wie auch in Herberhausen, nach wie vor Verkehrsprobleme aufgrund nicht geräumter Straßen. Auch der öffentliche Personennahverkehr ruht fast eine Woche später immer noch“, heißt es auf der Facebook-Seite der Feuerwehr Herberhausen.

Und weiter: „Damit die Herberhäuser Bürgerinnen und Bürger möglichst bald wieder die Busverbindung in die Stadt nutzen können, haben wir uns (...) getroffen und die drei Bushaltestellen in Herberhausen wieder nutzbar gemacht und vom Schnee befreit.“

Ein wenig Kritik kann man auch zwischen den Zeilen der Brandschützer lesen: „Auch wenn dies vielleicht nicht zu den Aufgaben einer Feuerwehr gehört, so sehen wir uns doch den Bewohnern des Ortes gegenüber verpflichtet, hier zu unterstützen.“

Auch in Grone war die Freiwillige Feuerwehr im Einsatz, wie Ortsbrandmeister Michael Laugsch mitteilt. „Wir waren unter anderem auf der Kasseler Landstraße und im Altdorf unterwegs und haben Fußgängerüberwege, die von Räumfahrzeugen mit Schnee zugeschoben wurden, begehbar gemacht.“ Mit Beilen und Spaten mussten die gefrorenen Schneehaufen oftmals zunächst zerkleinert werden, um den Schnee beseitigen zu können.  ysr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.