Löschzug rückte aus

Feuerwehreinsatz in Göttinger Supermarkt: Frau hatte eigentlich nur Kundenwunsch

Göttingen. Weil eine Kundin einen Druckknopfmelder der Feuerwehr im Kaufland-Supermarkt in der Innenstadt betätigte, rückte am Freitag der Löschzug der Göttinger Berufsfeuerwehr  aus.

Die Kurze-Geismar-Straße war während des Einsatzes gegen 21.30 Uhr für kurze Zeit gesperrt. Ein Feuer wollte die Frau allerdings gar nicht melden, sie hatte lediglich einen Kundenwunsch.

Mit welchen Konsequenzen die Frau nun rechnen muss, war zunächst nicht bekannt.

Feuerwehr ist bei Fehlalarm über 45 Minuten im Einsatz

Bei einem Alarm durch eine Brandmeldeanlage oder einen Druckknopfmelder rückt die Feuerwehr in der Regel mit vier Fahrzeugen aus. Das berichtet ein Göttinger Feuerwehrsprecher.

Neben zwei Löschfahrzeugen fahren die Drehleiter und das Einsatzleitfahrzeug mit Blaulicht los. Rund ein Dutzend Feuerwehrleute sitzen in den Fahrzeugen. Hintergrund: Die Feuerwehr will für den Fall, dass es tatsächlich brennt, auf jeden Fall gewappnet sein. Die Drehleiter ist immer mit dabei, um auch Menschen aus den oberen Stockwerken schnell retten zu können.

Das Problem: Bei einer Brandmeldeanlage wird in der Regel nicht übermittelt, wie der Alarm ausgelöst wurde. Stattdessen erfährt die Feuerwehr nur, dass es einen Alarm gab und muss vor Ort nachschauen. Inklusive Anfahrt, Erkundung und Rückfahrt zum Stützpunkt kommen da schnell 45 bis 60 Minuten zusammen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.