Holzlager an Wohnhaus brannte

Feuerwehren löschen und verhindern in Bischhausen Schlimmeres

Verrußte Hauswand: Die Freiwillige Feuerwehr Gleichen löschte in der Nacht zu Sonntag ein Feuer in Bischhausen. Foto: Hartung/Feuerwehr Gleichen/nh

Bischhausen. Zwei Freiwillige Feuerwehren, nämlich die aus Bischausen und Bremke, waren am Samstagabend im Einsatz, löschten einen Brand an einem Wohnhaus.

Sie verhinderten so Schlimmeres, nämlich einen größeren Schaden an einem Wohnhaus in der Straße Fuchsloch.

Beim Eintreffen der Feuerwehren am Einsatzort brannte ein Brennholzlager. Die angrenzende Giebelwand einer Scheune war durch Ruß geschwärzt, ein Regenrohr aus Kunststoff war in drei Meter Höhe geschmolzen.

Bei den Löscharbeiten wurde ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Bremke eingesetzt. Nach Mitteilung des Sprechers Cord Hartung kam es jedoch immer wieder zu einer Rauchentwicklung. Um ein erneutes Entzünden in der Nacht auszuschließen, musste aufwendig nach Glutnestern gesucht werden. Gegen 19:45 Uhr konnte „Feuer aus“ gemeldet werden. Es waren 13 Einsatzkräfte vor Ort. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.