1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Feuerwerk der Musik zur Einweihung der sanierten Orgel in St. Jacobi

Erstellt:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Hochwertiges Programm: Die Orgel von St. Jacobi in Göttingen steht im Mittelpunkt der 22. Internationalen Orgeltage. Foto: nh
Die Orgel von St. Jacobi in Göttingen: Sie wurde saniert. © nh

Die Orgel in der Kirche St. Jacobi ist jetzt saniert. Am Silvesterabend wird das Instrument mit einem Konzert wieder eingeweiht.

Göttingen – Die Orgel in der Göttinger Kirche St. Jacobi musste für zweieinhalb Monate schweigen, da das Instrument dringend saniert werden musste. Zur Wiedereinweihung gibt es am Samstag, 31. Dezember, um 20.15 Uhr ein „Feuerwerk der Orgelmusik“.

Unter dem Motto „Willkommen zurück, Pedal!“ erklingt erstmals in Göttingen, die „Paganini-Variationen“ für Pedal solo des australischen Orgelvirtuosen George Thalben-Ball.

Stefan Kordes, Kantor und Organist in St. Jacobi in Göttingen
Stefan Kordes, Kantor und Organist in St. Jacobi in Göttingen © Frank Stefan Kimmel/nh

Im Mittelpunkt des Konzertes steht die große „Phantasie und Fuge über B-A-C-H“ von Max Reger, dessen 150. Geburtstag im kommenden Jahr gefeiert wird. Mit diesem Stück werden auch die vier neuen Glocken B-A-C und H begrüßt, die derzeit im Kirchenschiff stehen. Mit ihnen wird im kommenden Jahr das Glockenspiel im Turm zu einem Carillon erweitert.

Die Ott-Schmid-Orgel von St. Jacobi zählt mit vier Manualen, 68 Registern und 4806 Pfeifen zu den größten Orgeln Niedersachsens. An dem Instrument ist bei dem einstündigen Konzert Kantor Stefan Kordes zu hören.  Karten an der Abendkasse sowie hier. (bsc)

Auch interessant

Kommentare