Finanzamt: Land baut für 3,5 Millionen Euro neues Parkdeck

+
Schlechter Zustand: Dieses Parkdeck soll schon bald durch einen Neubau ersetzt werden.

Göttingen. Das wird viele Kunden des Göttinger Finanzamtes freuen: Das baufällige Parkdeck neben dem Amt wird nun endlich durch einen Neubau ersetzt.

Dafür will der Finanzminister 3,5 Millionen Euro ausgeben. Das berichtet die Göttinger SPD-Landtagsabgeordnete und Landtags-Vizepräsidentin Gabriele Andretta. Bei einem Besuch mit Andretta im April hatte sich Finanzminister Peter-Jürgen Schneider (SPD) selbst ein Bild vom maroden Zustand des Parkdecks gemacht. Dabei wurde der dringende Handlungsbedarf deutlich. Das Parkdeck, das man über den Maschmühlenweg erreichen kann, ist in einem denkbar schlechten baulichen Zustand und kann schon länger nicht genutzt werden.

„Die bisherige Situation ist sowohl für die etwa 300 Beschäftigten als auch für die Besucher des Finanzamtes unzumutbar. Nicht alle haben die Möglichkeit, auf den öffentlichen Personennahverkehr zurückzugreifen“, sagte die Abgeordnete Andretta. Nun könne eine Lösung realisiert werden, die den Bedürfnissen eines der größten Finanzämter Niedersachsens auch gerecht werde.

Andretta: „Ich freue mich, dass Minister Schneider umgehend gehandelt hat.“ Mit Blick auf die frühere schwarz-gelb Landesregierung macht sie deutlich: Diese habe zwar die notwendige Sanierung des Parkhauses beziehungsweise einen Neubau jahrelang versprochen, aber niemals umgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.