Finanzspritze: Theater im OP erhält Spende von Kunst-Verein

+
3000 Euro für das Theater im OP: Nils König vom Vorstand des Kunst-Vereins mit Barbara Korte, Leiterin des ThOP bei der Geldübergabe vor dem sanierungsbedürftigen Universitätstheater.

Göttingen. Der Göttinger Verein Kunst unterstützt das Theater im OP (ThOP) mit 3000 Euro.

Das Universitätstheater muss aufgrund von Dacharbeiten derzeit auf andere Aufführungsorte ausweichen und dadurch mehr Geld für Transport, Miete und Reperaturen ausgeben.Diese Belastungen will der Verein Kunst mit der Spende abfedern.

Die Planungen für die Dacharbeiten des ThOP laufen, die entsprechende Ausschreibung wird momentan vorbereitet, so dass die Arbeiten nach den Planungen des Gebäudemanagements der Universität voraussichtlich im Juni beginnen können. Die Aufführungen müssen also weiterhin an verschiedenen wechselnden Spielorten durchgeführt werden. Zu den bisherigen Ausweichorten (ehemalige Notaufnahme, Aula am Waldweg und DT2) werden noch weitere Orte innerhalb und außerhalb der Universität erwartet.

Neben dem logistischen Aufwand kommen auf das ThOP deshalb zusätzliche Kosten zu. Neuanschaffungen im technischen Bereich und Reparaturen waren bereits nötig, um den Spielbetrieb zu gewährleisten und sind auch für die kommenden Monate zu erwarten. Diese zusätzlichen Ausgaben müsste das ThOP komplett aus seinen Eintrittseinnahmen bestreiten.

Jetzt springt der Verein Kunst ein: Aus den Erlösen der Kunst-Gala wird das ThOP, das selbst Vereinsmitglied im Verein ist, finanziell mit 3000 Euro unterstützt. „Wir hoffen, so dem ThOP in seiner Not ein bisschen helfen zu können und bitten die Universität, die Reparaturarbeiten zügig voran zu treiben“, erklärte Vereins-Vorsitzender Nils König, „damit das ThOP schnellstmöglich wieder in seinen angestammten Räumen spielen kann.“ (bdi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.