A 7: Fischtransporter aus dem Verkehr gezogen

Göttingen. Bei einer erneuten Kontrolle von Lebensmitteltransportern auf der Autobahn 7 bei Göttingen hat die Polizei am Donnerstagmorgen auch mehrere Kisten Fisch aus dem Verkehr gezogen.

In einem Fisch-Transporter war es viel zu warm: Die Temperatur lag um zwölf Grad Celsius über der vorgeschriebenen. Außerdem war eine Box beschädigt und hatte Kontakt mit der Wand des Lastwagens. Auch ein Gesundheitszeugnis existierte nicht.

Den Göttinger Polizeibeamten ist die Firma aus Nordrhein-Westfalen, die Betriebe in Niedersachsen mit frischem Fisch beliefert, bereits zum dritten Mal aufgefallen.

Neben diesem Verstoß gegen das Lebensmittelrecht und die geltende Hygieneverordnung ging den Polizeibeamten und Mitarbeitern des Landkreises Göttingen während ihrer Kontrolle zwischen zwei und zehn Uhr auf der Autobahn zwei weitere Transporter ins Netz.

Bei vier der fünf kontrollierten Lastwagen wurde beim Fahrtenschreiber Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Ein Fahrer war mit Tempo 109 anstelle der erlaubten 80 Stundenkilometer unterwegs. Einem Fahrer wurde die Weiterfahrt wegen technischer Mängel am Transporter untersagt.

Vier Anzeigen fertigten die Beamten wegen Verstößen gegen das Fahrpersonalgesetz und gegen das Arbeitsrecht an.

Von den insgesamt sieben kontrollierten Lastwagen blieben nur zwei ohne Beanstandung.

Rubriklistenbild: © Foto: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.