Großeinsatz für die Feuerwehren

Flammen auf Deponiegelände: Riesige Rauchwolke über Göttingen - Polizei ermittelt

Flammen aus dem Deponiegelände: Es entstand eine riesige Rauchwolke.
+
Flammen auf dem Deponiegelände: Es entstand eine riesige Rauchwolke.

Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil Weende kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst.

Update vom 05.06.2021, 13.35 Uhr: Laut Polizei ist die Ursache für das Feuer auf dem Deponiegelände weiterhin unklar. Nach Angaben der Beamten geriet ein großer Sperrmüllhaufen, in dem unter anderem Holz und Matratzen lagen, in Brand. Der Brandort wurde von der Polizei beschlagnahmt. Die weiteren Ermittlungen übernimmt das erste Fachkommissariat. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Göttingen und die Freiwilligen Feuerwehren der Ortsteile Geismar und Weende. Weiterhin waren ein Notarztfahrzeug und ein Rettungswagen vor Ort. Die Schadenshöhe ist unbekannt. Verletzt wurde niemand.

Aktualisiert um 21.05 Uhr: Göttingen - Zunächst hatten mehrere Anrufer über Notruf bei der Leitstelle eine schwarze Rauchsäule gemeldet. Kurz darauf rückten zunächst die ersten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Weende aus. Auf dem Gelände brannte im Außenbereich ein riesiger Schutthaufen. Auch zwei große Container hatten Feuer gefangen.

Die Feuerwehr löschte aus mehreren Rohren. Alarmiert wurde zudem der Wasserförderzug der Freiwilligen Feuerwehr Göttingen. 

Bereits im Jahr 2016 gab es einen größeren Brand auf dem Gelände. Damals entstand ein Millionenschaden, als eine Halle abbrannte. Danach wurde auf dem Deponiegelände eine Löschwasserreserve geschaffen. Ein Löschteich mit rund 280.000 Litern Wasser wurde gebaut, in einer Zisterne stehen noch einmal 100.000 Liter Löschwasser zur Verfügung.

Karte: Hier ist die Bau- und Bodenschuttdeponie zu finden

Mit einem großen Greifarm wurde der große Haufen auseinander gezogen, so dass die Einsatzkräfte gezielt die Brandherde löschen konnten. Später wurde zudem eine Wasserförderung über eine lange Wegstrecke von der Leine zum Brandort aufgebaut. Nach Auskunft von Frank Gloth, Pressesprecher der Berufsfeuerwehr, ist die Schadenshöhe sehr gering, weil es sich um Abfall handelt.

Wieso der Schutthaufen in Brand geraten ist, ist unbekannt. Es komme jedoch häufiger vor, dass es in Müllbergen zu Selbstentzündungen komme, so eine Angestellte der Göttinger Entsorgungsbetriebe vor Ort. (Stefan Rampfel und Bernd Schlegel)

Flammen auf Deponiegelände: Riesige Rauchwolke war über Göttingen zu sehen

Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst.
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil Weende kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst. © Stefan Rampfel
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst.
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil Weende kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst. © Stefan Rampfel
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst.
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil Weende kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst. © Stefan Rampfel
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst.
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil Weende kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst. © Stefan Rampfel
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst.
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil Weende kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst. © Stefan Rampfel
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst.
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil Weende kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst. © Stefan Rampfel
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst.
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil Weende kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst. © Stefan Rampfel
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst.
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil Weende kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst. © Stefan Rampfel
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst.
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil Weende kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst. © Stefan Rampfel
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst.
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil Weende kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst. © Stefan Rampfel
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst.
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil Weende kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst. © Stefan Rampfel
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst.
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil Weende kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst. © Stefan Rampfel
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst.
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil Weende kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst. © Stefan Rampfel
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst.
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil Weende kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst. © Stefan Rampfel
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst.
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil Weende kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst. © Stefan Rampfel
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst.
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil Weende kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst. © Stefan Rampfel
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst.
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil Weende kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst. © Stefan Rampfel
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst.
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil Weende kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst. © Stefan Rampfel
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst.
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil Weende kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst. © Stefan Rampfel
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst.
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil Weende kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst. © Stefan Rampfel
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst.
Auf dem Gelände der Bau- und Bodenschuttdeponie Königsbühl im Göttinger Stadtteil Weende kam es am Freitag in den frühen Abendstunden zu einem Großbrand. Alarm für mehrere Feuerwehren wurde um 18.32 Uhr ausgelöst. © Stefan Rampfel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.