Aktion der Beschäftigungsgruppe vom Runden Tisch Zietenterrassen

Flüchtlingskinder auf Schatzsuche

+
Spaß trotz regnerischen Wetters: Flüchtlingskinder von den Göttinger Zietenterrassen und aus der Unterkunft Voigtschule gingen am Kehr auf Schatzsuche.

Göttingen. Die Beschäftigungsgruppe vom Runden Tisch Zietenterrassen in Göttingen ist mit Flüchtlingskindern auf Schatzsuche gegangen.

Den ersten Schatz haben die Kinder gefunden: In einem Holzstapel waren Trinkpäckchen versteckt. Schnell werden die Getränke geleert, dann machen sich die Kinder wieder auf die Suche nach richtungsweisenden Pfeilen auf den Bäumen. Am Kehr hat Katja Langenbach die Route für die Schatzsuche angelegt.

Lesen Sie dazu auch: Flüchtlings-Wohnanlage: Runder Tisch ist Erfolgsgeschichte

Langenbach organisiert die Beschäftigungsgruppe vom Runden Tisch Zietenterrassen. In der Gruppe bemühen sich Ehrenamtliche um Freizeitangebote für Flüchtlingskinder. Für die Zeit nach Kindertagesstätte und Schule planen sie verschiedene Aktionen. Am Samstagnachmittag stand die Schatzsuche am Kehr für vier- bis zwölfjährige Kinder aus den Flüchtlingsunterkünften auf den Zietenterrassen und in der Voigtschule auf dem Programm. Ein solches Angebot werde zum ersten Mal gemacht, erläutert Langenbach. Denn die Flüchtlinge seien im Winter angekommen. Das sei nicht die beste Zeit für Outdoor-Events. Und auch der Samstag war verregnet. So fürchtete Langenbach kurz vor dem Aktionsstart, dass manche Eltern ihre Kinder gar nicht mitschicken würden. Denn die Flüchtlinge seien mehr Wärme gewohnt.

Nach einer kleinen Verspätung des Busses aus der früheren Voigtschule warten rund 20 Kinder auf den Abmarsch. Langenbach bedauert, dass sie die Route nur mit Pfeilen ausweisen konnte. Um Rätselaufgaben lösen zu können, fehle den Kindern noch der deutsche Wortschatz.

Mit ihrer Kollegin ist Susanne Thiele als Ehrenamtliche zum Helfen gekommen. Sie findet es schön, dass sie dabei ist. Denn schon lange möchte sie sich für die Neuankömmlinge engagieren. Jetzt habe es endlich einmal geklappt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.