Göttingen: Dominic Steneberg ist der Vorsitzende

Förderverein aus Göttingen hat einen neuen Vorstand gewählt

Er ist der neue Vorsitzende: Dominic Steneberg ist in den Vorstand des „Vereins der Schüler und Freunde des Abendgymnasiums Göttingen“gewählt worden.
+
Er ist der neue Vorsitzende: Dominic Steneberg ist in den Vorstand des „Vereins der Schüler und Freunde des Abendgymnasiums Göttingen“gewählt worden.

Der „Verein der Schüler und Freunde des Abendgymnasiums Göttingen“ hat sich auf seiner diesjährigen Mitgliederversammlung neu aufgestellt.

Göttingen – Dominic Steneberg ist einstimmig zum Vorsitzenden gewählt worden, heißt es in eine Mitteilung des Fördervereins.

Stenebergs Ziel sei es, den Verein organisatorisch neu aufzustellen und ihn stärker in die Öffentlichkeit zu rücken. „Die Erwachsenenbildung ist ein wichtiger Zweig im deutschen Bildungssystem und kommt in der öffentlichen Wahrnehmung leider oft zu kurz“, sagt er: „Durch den Umzug der Schule im vergangenen Jahr in die Räumlichkeiten der BBS II ergeben sich viele neue Chancen, die wir als Förderverein tatkräftig unterstützen möchten.“ Der ehemalige Schüler des Abendgymnasiums folgt auf Mathias Gotthardt, der nach sechs Jahren nicht erneut zur Wahl antrat.

Die neue stellvertretende Vorsitzende ist Janet Otto, die dem Vorstand bisher als Beisitzerin angehörte. Dr. Katja Koebernick als Schatzmeisterin sowie Stephan Karnasch als Schriftführer wurden in ihren Ämtern bestätigt. Jan Mädrich macht den neuen Vorstand als Beisitzer komplett. (Fabian Becker)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.