Lokalmatador gewinnt zum sechsten Mal die Langstrecke

Göttinger Altstadtlauf: Florian Reichert ist wieder der Schnellste

Locker im Ziel: Überzeugender Sieg beim Altstadtlauf über 10 450 Meter: Florian Reichert (Theodor-Heuss-Gymnasium, rechts), mit seinem Kollegen Karl-Fritz Jahn. Foto: Kopietz
+
Locker im Ziel: Überzeugender Sieg beim Altstadtlauf über 10 450 Meter: Florian Reichert (Theodor-Heuss-Gymnasium, rechts), mit seinem Kollegen Karl-Fritz Jahn.

Göttingen. Die Startnummer eins war auch die Nummer eins: Lokalmatador Florian Reichert hat souverän die Langstrecke beim 26. Göttinger Altstadtlauf gewonnen. Der Lokalmatador konnte sich damit zum sechsten Mal den Novelis-Cup sichern.

Mit seiner Zeit von 33:17,6 Minuten über die 10 450 Meter-Strecke in der Göttinger Innenstadt lag der 32-Jährige, der für sein Theodor-Heuss-Gymnasium startete, deutlich vor dem Zweitplatzierten Andreas Gerrits (LG Göttingen), der 34:36,4 Minuten benötigte. Platz drei ging an Sebastian Hanelt, ebenfalls von der LG Göttingen (35:16,1).

Vor dem Zieldurchlauf klatschte der rasende Lehrer die Hände seiner Fans – darunter auch THG-Schüler – ab. „Ich bin sehr zufrieden“, sagte er zwar verschwitzt aber mit klarer Stimme unmittelbar nach dem Rennen mit Blick auf die Zeitanzeige.

Als bester auswärtiger Läufer konnte sich der Kasseler Michael Wagner als Vierter in die Ergebnisliste eintragen. Achter wurde Ingo Litzbarski aus Witzenhausen, gleich hinter der besten Frau im Feld, Coline Ricard. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.