1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Forum Wissen: Start am Pfingstwochenende – Spende von Förderverein

Erstellt:

Von: Thomas Kopietz

Kommentare

Ein Wissensmuseum für Göttingen: Das Forum Wissen an der Bürgerstraße in Bahnhofsnähe öffnet am Pfingstwochenende. Jetzt wurde auch der rote Schriftzug angebracht.
Ein Wissensmuseum für Göttingen: Das Forum Wissen an der Bürgerstraße in Bahnhofsnähe öffnet am Pfingstwochenende. Jetzt wurde auch der rote Schriftzug angebracht. © Martin Liebetruth/nh

Schon bevor das Forum Wissen in Göttingen überhaut eröffnet wurden, hat es bereits eine Auszeichnung erhalten: Das Museumsgütesiegel des Museumsverbandes Niedersachsen-Bremen. Am Pfingstwochenende wird dann die Eröffnung gefeiert.

Göttingen – Das dürfte selten bis nie da gewesen sein: Das am Pfingstwochenende öffnende universitäre Museum Forum Wissen in Göttingen hat bereits eine Auszeichnung erhalten, bevor überhaupt ein neutraler Besucher einen Fuß in das Gebäude des ehemaligen Zoologischen Instituts an der Bürgerstraße in Bahnhofsnähe gesetzt hat.

Das Forum Wissen tauchte nämlich in der Liste der mit dem Museumsgütesiegel des Museumsverbandes Niedersachsen-Bremen ausgezeichneten Häuser auf, darunter ist auch und bereits zum dritten Mal das Museum Schloss Fürstenberg an der Weser.

Wisssensmuseum sei beispielhaft vorbereitet

Das Konzept des künftigen Wissensmuseums der Universität Göttingen sei „beispielhaft vorbereitet“, hieß es in der Begründung der Jury. Besonders beeindruckend seien der wissenschaftskritische Ansatz und die geplanten Möglichkeiten, Räume zur Selbstreflexion zu schaffen.

Da das Forum Wissen noch nicht eröffnet ist, verlieh der Museumsverband die Auszeichnung zum ersten Mal – und auf Zeit. Das universitäre Museum muss die Umsetzung des gelobten Konzepts nach der Eröffnung bestätigen – was noch einmal überprüft werden soll.

Das Forum Wissen trägt also an der Front quasi vorab und zur Probe – für ein Jahr – das Museumsgütesiegel. Die anderen ausgezeichneten Museen erhalten es bis 2028.

Leuchtender Dachschmuck für 30 000 Euro

Zu sehen ist aber noch etwas anderes am künftigen universitären Museum, das mit seinem Konzept einzigartig in Deutschland ist: der aus rot leuchtenden Buchstaben bestehende Schriftzug „Forum Wissen“.

Hochgehievt und befestigt wurde er von Arbeitern mit einem Hydraulikkran an der Technikzentrale des Gebäudes.

Möglich gemacht hat diesen Dachschmuck das der Förderkreis, der 30 000 Euro spendete. „Wir freuen uns, auf diese Weise das Forum Wissen fördern und sicher stellen zu können, dass alle Besucherinnen und Besucher das neue Wissensmuseum finden“, sagte der ehemalige Oberbürgermeister und Vorsitzende des Vereins, Wolfgang Meyer.

Auch das Biodiversitätsmuseum und das Thomas-Oppermann-Kulturforum gehören dazu

Er hatte im künftigen Café des Hauses den Scheck an den Präsidenten der Universität, Prof. Metin Tolan, überreicht.

Mit dabei waren Andrea Ruhstrat, Sigrid Lüttge und Kai Dietrich vom Förderkreis Forum Wissen, die scheidende Projektleiterin und Leiterin der Zentralen Kustodie der Uni, Dr. Marie Luisa Allemeyer, sowie Prof. Christoph Bleidorn, der zukünftige wissenschaftliche Leiter des Hauses.

Zu dem werden neben dem Forum Wissen auch das Biodiversitätsmuseum und das Thomas-Oppermann-Kulturforum gehören.

Gütesiegel schon vor der Eröffnung: Projektleiterin Dr. Marie Luisa Allemeyer, der künftige wissenschaftliche Leiter des Forum Wissen, Prof. Christoph Bleidorn, und Uni-Präsident Prof. Metin Tolan freuen sich über die Auszeichnung.
Gütesiegel schon vor der Eröffnung: Projektleiterin Dr. Marie Luisa Allemeyer, der künftige wissenschaftliche Leiter des Forum Wissen, Prof. Christoph Bleidorn, und Uni-Präsident Prof. Metin Tolan freuen sich über die Auszeichnung. © Peter Heller/nh

Feierliche Eröffnung am Pfingswochenende

Das Forum Wissen wird am Pfingstwochenende, 4. und 5. Juni, feierlich eröffnet. Das neue Wissensmuseum möchte Forschung mit Objekten erlebbar machen: In den „Räumen des Wissens“ können Besucher Motive und Ideen von Wissenschaftlern erkennen, aber auch deren Vorgehen und Forschungsnetzwerke kennenlernen.

Ausgestellt werden auf mehr als 1400 Quadratmeter Fläche etwa 1400 Objekte, die aus den einzelnen Sammlungen der Universität Göttingen stammen.

15 Stationen und Mitmach-Ausstellung

Kurzum das Forum Wissen soll Einblick und Verständnis in die Arbeit von Forschern ermöglichen. Kernfrage ist: „Wie entsteht Wissen? Es gibt auch das Mini-Mathematikum für Kinder zwischen drei und acht Jahren.

Es besteht aus 15 Stationen. In der Mitmach-Ausstellung werden Zahlen, Formen und Muster begreifbar und lassen sich spielerisch entdecken.

Die Objekte müssen berührt, in Bewegung gesetzt und beobachtet werden. Zudem soll es im Forum Wissen Sonderausstellungen geben. Das barrierefreie Forum Wissen wird ab Samstag, 4. Juni, dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet sein.

Auch interessant

Kommentare