Schweißarbeiten: Auto brennt in Weende aus

1 von 10
Eine schwarze Rauchwolke war am Montag in den Nachmittagsstunden über dem Göttinger Stadtteil Weende und darüber hinaus bis nach Bovenden sowie im gesamten Stadtgebiet zu sehen. Grund war der Brand eines Pkw auf dem Gelände eines Autohauses im Beselerweg im Gewerbegebiet Lutteranger.
2 von 10
Eine schwarze Rauchwolke war am Montag in den Nachmittagsstunden über dem Göttinger Stadtteil Weende und darüber hinaus bis nach Bovenden sowie im gesamten Stadtgebiet zu sehen. Grund war der Brand eines Pkw auf dem Gelände eines Autohauses im Beselerweg im Gewerbegebiet Lutteranger.
3 von 10
Eine schwarze Rauchwolke war am Montag in den Nachmittagsstunden über dem Göttinger Stadtteil Weende und darüber hinaus bis nach Bovenden sowie im gesamten Stadtgebiet zu sehen. Grund war der Brand eines Pkw auf dem Gelände eines Autohauses im Beselerweg im Gewerbegebiet Lutteranger.
4 von 10
Eine schwarze Rauchwolke war am Montag in den Nachmittagsstunden über dem Göttinger Stadtteil Weende und darüber hinaus bis nach Bovenden sowie im gesamten Stadtgebiet zu sehen. Grund war der Brand eines Pkw auf dem Gelände eines Autohauses im Beselerweg im Gewerbegebiet Lutteranger.
5 von 10
Eine schwarze Rauchwolke war am Montag in den Nachmittagsstunden über dem Göttinger Stadtteil Weende und darüber hinaus bis nach Bovenden sowie im gesamten Stadtgebiet zu sehen. Grund war der Brand eines Pkw auf dem Gelände eines Autohauses im Beselerweg im Gewerbegebiet Lutteranger.
6 von 10
Eine schwarze Rauchwolke war am Montag in den Nachmittagsstunden über dem Göttinger Stadtteil Weende und darüber hinaus bis nach Bovenden sowie im gesamten Stadtgebiet zu sehen. Grund war der Brand eines Pkw auf dem Gelände eines Autohauses im Beselerweg im Gewerbegebiet Lutteranger.
7 von 10
Eine schwarze Rauchwolke war am Montag in den Nachmittagsstunden über dem Göttinger Stadtteil Weende und darüber hinaus bis nach Bovenden sowie im gesamten Stadtgebiet zu sehen. Grund war der Brand eines Pkw auf dem Gelände eines Autohauses im Beselerweg im Gewerbegebiet Lutteranger.
8 von 10
Eine schwarze Rauchwolke war am Montag in den Nachmittagsstunden über dem Göttinger Stadtteil Weende und darüber hinaus bis nach Bovenden sowie im gesamten Stadtgebiet zu sehen. Grund war der Brand eines Pkw auf dem Gelände eines Autohauses im Beselerweg im Gewerbegebiet Lutteranger.
9 von 10
Eine schwarze Rauchwolke war am Montag in den Nachmittagsstunden über dem Göttinger Stadtteil Weende und darüber hinaus bis nach Bovenden sowie im gesamten Stadtgebiet zu sehen. Grund war der Brand eines Pkw auf dem Gelände eines Autohauses im Beselerweg im Gewerbegebiet Lutteranger.

Eine schwarze Rauchwolke war am Montag in den Nachmittagsstunden über dem Göttinger Stadtteil Weende und darüber hinaus bis nach Bovenden sowie im gesamten Stadtgebiet zu sehen. Grund war der Brand eines Pkw auf dem Gelände eines Autohauses im Beselerweg im Gewerbegebiet Lutteranger.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Börse zum Thema historische Werbung in Göttingen
Wie wurde von vielen Jahren Werbung für Freizeitangebote in der Region Werbung gemacht? Wer mehr darüber erfahren …
Börse zum Thema historische Werbung in Göttingen
Immatrikulationsfeier: Studenten lernten Angebote kennen
Mit einer Immatrikulationsfeier hat die Universität Göttingen etwa 5600 neue Studierende begrüßt. Sie konnten im …
Immatrikulationsfeier: Studenten lernten Angebote kennen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.