Ein Toter bei Feuer im Maßregelvollzug Göttingen

1 von 13
Bei einem Feuer im Festen Haus in Göttingen kam in der Nacht zum Mittwoch ein Mann ums Leben.
2 von 13
Bei einem Feuer im Festen Haus in Göttingen kam in der Nacht zum Mittwoch ein Mann ums Leben.
3 von 13
Bei einem Feuer im Festen Haus in Göttingen kam in der Nacht zum Mittwoch ein Mann ums Leben.
4 von 13
Bei einem Feuer im Festen Haus in Göttingen kam in der Nacht zum Mittwoch ein Mann ums Leben.
5 von 13
Bei einem Feuer im Festen Haus in Göttingen kam in der Nacht zum Mittwoch ein Mann ums Leben.
6 von 13
Bei einem Feuer im Festen Haus in Göttingen kam in der Nacht zum Mittwoch ein Mann ums Leben.
7 von 13
Bei einem Feuer im Festen Haus in Göttingen kam in der Nacht zum Mittwoch ein Mann ums Leben.
8 von 13
Bei einem Feuer im Festen Haus in Göttingen kam in der Nacht zum Mittwoch ein Mann ums Leben.
9 von 13
Bei einem Feuer im Festen Haus in Göttingen kam in der Nacht zum Mittwoch ein Mann ums Leben.

Göttingen. Bei einem Feuer im Festen Haus in Göttingen kam in der Nacht zum Mittwoch ein Mann ums Leben. Ursache ist allem Anschein nach eine Matratze, die ein Insasse des Maßregelvollzugs in Brand gesteckt haben soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Mehr als 500 Gäste waren beim UMG-Jahresempfang dabei
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen.
Mehr als 500 Gäste waren beim UMG-Jahresempfang dabei
Ortsrat pocht auf Böllerverbot am Jonaplatz in Göttingen-Grone
Der Jonaplatz im Göttinger Stadtteil Grone wurde zum Jahreswechsel 2017/18 zum Brennpunkt: Böller setzten Balkone und …
Ortsrat pocht auf Böllerverbot am Jonaplatz in Göttingen-Grone

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.