Jury kürte die Sieger

Fotowettbewerb zur Städtepartnerschaft: Die Gewinner stehen fest

Eingereichte Fotobeiträge: Die beiden Bilder auf der rechten Seite gehören zu den Gewinnern.
+
Eingereichte Fotobeiträge: Die beiden Bilder auf der rechten Seite gehören zu den Gewinnern. (Screenshot)

70 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Göttingen und der britischen Stadt Cheltenham – das feierten die beiden mit einem Fotowettbewerb. Eine Jury kürte nun die drei Gewinner.

Göttingen – Nachdem bereits jeder, dermitmachen wollte, via Online-Abstimmung im Internet das beste Foto der eingereichten Beiträge wählen konnte – hier entschied Melanie Brandstädter mit ihrem Motiv das Rennen um die meisten Stimmen für sich: Sie erhielt 271 Stimmen und 500 Euro Preisgeld –, steht nun auch die Entscheidung der Jury fest.

Die Jury, bestehend aus Hilmar Beck, Leiter des Fachbereichs Kultur bei der Stadt Göttingen, Erich Bettwieder vom Fotoclub Göttingen e.V., Victoria Atherstone, Ratsmitglied für Kultur, Erholung und Wirtschaft der Stadt Cheltenham, sowie Martin Fry vom Foto Club Cheltenham, hat sich mit den insgesamt 23 Foto-Einsendungen beschäftigt und dabei über folgende Platzierung entschieden.

Den ersten Platz, dotiert mit 500 Euro, belegt Lars Gerhardts, der ein Foto mit Ansicht des Neuen Rathauses und dem Kunstwerk ‚Verbundenheit‘ eingereicht hat.

Platz zwei geht an Jennifer Wiegand, deren Foto zwei joggende Menschen zeigt. Sie erhält ein Preisgeld in Höhe von 300 Euro.

Den dritten Platz kann Marita Warnecke mit ihrem Fotobeitrag von Gästen und Gastgebern beim Abschied vor zwei Reisebussen behaupten, wofür sie ein Preisgeld in Höhe von 200 Euro erhält. Die Gewinnerinnen und Gewinner wurden von der Verwaltung bereits per E-Mail benachrichtigt.

Die eingereichten Foto-Beiträge sind auf der Homepage der Stadt Göttingen unter goe.de/hellofromgoettingen einsehbar. (Melanie Zimmermann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.