Internationaler Frauentag am Sonntag

Frauentag: Streik und Markt der Möglichkeiten - Aktionstag rund ums Gänseliesel

+
Weltfrauentag in Göttingen: An diesem Sonntag, 8. März, gibt es Aktionen rund um das Gänseliesel sowie im Alten Rathaus.

Zum Weltfrauentag am Sonntag, 8. März, gibt es in Göttingen zahlreiche Aktionen. Höhepunkt ist ein Markt der Möglichkeiten im Alten Rathaus.

Göttingen – Er findet am Sonntag von 14 bis 16 Uhr statt. Dazu lädt das Frauenforum ein. 17 Organisationen, von der Arbeiterwohlfahrt über den Juristinnenbund bis hin zum Frauenhaus, geben dabei mit Aktionsständen Einblicke in ihre Arbeit, heißt es in einer Mitteilung.

Eröffnet wird die Veranstaltung um 14 Uhr von Göttingens Bürgermeisterin Helmi Behbehani. Mit dabei ist Schauspielerin Barbara Ellen Erichsen. Sie wird Marie Juchacz, dem „Ehrengast aus dem letzten Jahrhundert“, eine Stimme verleihen. Juchacz gründete im Jahr 1919 die Arbeiterwohlfahrt und hielt nach der Einführung des Frauenwahlrechts als erste Frau eine Rede im Reichstag. Parallel zu den Aktionen im Rathaus wird draußen rund ums Gänseliesel eine Frauenstreikversammlung für Austausch und Protest sorgen, heißt es in der Mitteilung weiter.

Bereits am Samstag, 7. März, gibt es eine Stadtführung zum Thema Frauenwahlrecht. Start zu der anderthalbstündigen Aktion unter dem Motto „Lernet wählen! 100 Jahre Frauenwahlrecht – 100 Jahre streiten!“ ist um 17.15 Uhr an der Jacobikirche. Organisiert wird die Führung vom Gleichstellungsbüro der Stadt Göttingen gemeinsam mit der Historikerin Dr. Karin Gille-Linne und der Kulturwissenschaftlerin Alice Pfaffenrot. Im Mittelpunkt steht die Göttinger Frauengeschichte.

Die Göttinger Grünen laden für Samstag, 7. März, zu einem feministischen Frauenfrühstück ein. Es findet von 10.30 bis 13.30 Uhr in der Wendenstraße 5 statt.

Weitere Informationen zum Göttinger Programm anlässlich des Weltfrauentages können im Internet unter zu.hna.de/fraugoe20 abgerufen werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.