Zweiter Geburtstag der Initiative

Fridays for Future lädt zur Menschenkette ein

Fridays for Future: Seit zwei Jahren gibt es regelmäßig Aktionen der Göttinger Gruppe. Das Bild entstand beim ersten Geburtstag der Initiative vor einem Jahr.  
Archivfoto: Bernd Schlegel
+
Fridays for Future: Seit zwei Jahren gibt es regelmäßig Aktionen der Göttinger Gruppe. Das Bild entstand beim ersten Geburtstag der Initiative vor einem Jahr.

Vor zwei Jahren gingen erstmals Göttinger Aktivisten von „Fridays for Future“ in der Uni-Stadt auf die Straße.

Göttingen – Zu diesem Geburtstag ruft die Gruppe für Freitag, 11. Dezember, um 13 Uhr im Bereich Kornmarkt/Gänseliesel zu einer Menschenkette auf. Allerdings muss wegen der aktuellen Corona-Regeln ein Mindestabstand von anderthalb Metern eingehalten und ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Die Menschenkette findet auch mit Blick auf das Pariser Klimaabkommen statt, das vor fünf Jahren unterzeichnet wurde. In diesem Abkommen erklären sich alle beteiligten Länder bereit, gegen die Klimakrise vorzugehen und die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen. Dazu Tahira Hadad: „Mit dem Pariser Klimaabkommen wurde zwar die Bekämpfung der Klimakrise beschlossen, aber seitdem nicht eingehalten. Wir können beobachten, wie überall immer noch seit fast fünf Jahren der Klimawandel angeheizt wird.“ Hadad nennt dazu als Beispiele die Dannenröder Forstes für den Weiterbau der Autobahn 49 in Hessen oder die Milliardenhilfen aufgrund der Corona-Pandemie für „Klimasünder“ wie Lufthansa. „Daher sehen wir, dass wir selber dafür sorgen müssen, dass dieses Abkommen eingehalten wird. Deswegen gehen wir Freitag auf die Straßen unter dem Motto FightFor1Point5!”

Gleichzeitig wird die deutsche Bewegung von Fridays for Future zwei Jahre alt. „Es ist ein trauriger Geburtstag, aber trotzdem noch ein Geburtstag. Es ist nämlich schön zu sehen, das diese Bewegung so lange lebt und sich nicht so einfach auflöst, trotz der Pandemie und anderer Hindernisse“, sagt Kai Morel. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.