Zuschauer bekommen Tipps

Friedländer Sterne-Gastronom Daniel Raub kocht live im Internet

+
Koch mit Stern: Zuschauer können Daniel Raub im Internet beim Zubereiten von leckeren Gerichten erleben und selbst mit- beziehungsweise nachkochen. 

Friedland – Restaurants dürfen derzeit nicht öffnen. Das gilt natürlich auch für die mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Genießerstube in Friedland. Gastronom Daniel Raub kocht deshalb im Internet – live zum Mitmachen und -kochen.

Auf seiner Facebook-Seite erklärt er genau die Zubereitung der einzelnen Gerichte. Und gibt dabei natürlich auch den einen oder anderen Tipp für die Zuschauer. Alle Videos sind hinterher auch weiterhin auf Facebook zu sehen.

Und da natürlich oft nicht ganz alltägliche Zutaten für die Gerichte notwendig sind, kann man über einen Webshop auch Boxen mit Rohwaren zum Mitkochen bekommen. So sollen demnächst Gnocchis im Bärlauchrahm, gebratene Riesengarnele oder ein Iberico-Schweinebäckchen auf den Tisch kommen. Unterstützung bei dem Videoprojekt bekommt Spitzenkoch Raub von Stephan Beuermann.

Inzwischen gibt es auch einen Hashtag für die Koch-Aktion, damit man alles leichter finden kann. Er lautet: #wirkochengemeinsam

Die Reaktionen der Online-Zuschauer sind positiv. So schreibt eine Nutzerin: „Tolles Format. Hat Spaß gemacht und war sehr lecker!“ Einige Zuschauer posten beispielsweise auch Fotos ihrer nachgekochten Kreationen im Internet.  bsc

facebook.com/daniel.raub

Lesen Sie alle News zum Coronavirus in der Region Göttingen in unserem Ticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.