Kontrollaktion

Zoll stellt bündelweise Falschgeld auf Autobahn 38 bei Friedland sicher

+
Zoll stellt bündelweise Falschgeld auf Autobahn 38 bei Friedland sicher

Fast 90.000 Dollar und mehr als 12.000 Euro Falschgeld stellten Zöllner am vergangenen Donnerstag auf der Autobahn 38 bei Friedland sicher.

Die Göttinger Beamten hatten ein Auto aus Tschechien gestoppt und fragten nach steuerpflichtigen Waren und verbotenen Gegenständen. Der Fahrer, der nach eigener Darstellung von den Niederlanden in Richtung Ukraine unterwegs war, gab an, nichts entsprechendes dabei zu haben.

Natürlich schauten die Beamten trotzdem nach. Versteckt in einer Mülltüte im Kofferraum der Limousine fanden sie dann bündelweise Falschgeld – insgesamt 87.450 Dollar und 12.350 Euro in unterschiedlicher Stückelung.

Spielgeld für die Kinder 

„Als meine Kollegen ihn zur Rede stellten, meinte der Mann, dass es sich um Spielgeld für seine Kinder handeln würde“, beschreibt ein Sprecher des Hauptzollamtes Braunschweig den Fortgang der Kontrolle. „Ob es sich um Falschgeld oder Spielgeld handelt, muss im Zweifelsfall ein Gericht entscheiden“, heißt es vom Zollamt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.