Fronleichnam ist kein Feiertag

Beliebt: Die Fußgängerzone in der Weender Straße in Göttingen lädt zum Flanieren ein.
+
Beliebt: Die Fußgängerzone in der Weender Straße in Göttingen lädt zum Flanieren ein.

Fronleichnam ist im vorwiegend protestantisch geprägten Niedersachsen kein Feiertag: Für nordhessische und thüringische Shoppingfreunde eine gute Gelegenheit, in aller Ruhe in Göttingens Geschäften zu bummeln.

Die Fußgängerzone ist in der Weender Straße, wo sich viele Stores beliebter Bekleidungsmarken, Buchgeschäfte und die Traditionskonditorei Cron und Lanz befinden, wieder frei von Baustellen. Nur rund um das Gänseliesel wird noch im Untergrund gearbeitet, was den Einkaufsspaß aber keineswegs behindert. Göttingen ist vor allem bekannt für eine große Vielfalt an inhabergeführten Einzelhandelsgeschäften: Kleine Fachgeschäfte und Boutiquen in den Seitenstraßen laden zum Stöbern und Entdecken ein. Entspannung findet man zwischendurch in den Cafés und Restaurants der Innenstadt.

Download

PDF der Sonderseite Göttingen lädt ein

Nach dem Einkauf schließt der Tag harmonisch mit einem Konzert des Göttinger Symphonieorchesters in der Stadthalle ab. Beginn des Konzerts aus dem Philharmonischen Zyklus ist um 19.45 Uhr. Im Clavier-Salon im Stumpfebiel 4 lädt die südkoreanische Pianistin Saeyoung Jeong zu einem Klavierabend ab 19.45 Uhr ein. (yjh)

Partner dieser Sonderveröffentlichung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.