Kreis Göttingen: Frühlingsbelebung auf dem Arbeitsmarkt

Landkreis Göttingen. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich im April weiter entspannt. Die Personalnachfrage ist im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.

Die Zahl der Arbeitslosen geht weiter zurück, die Nachfrage nach Mitarbeitern liege weiterhin deutlich über dem Vorjahresniveau und die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse ist um ein Prozent gestiegen. Das sind die Schlagworte, mit denen die Agentur für Arbeit Göttingen ihre Statistik für den Monat April einleitet. Die Agentur ist für die Landkreise Göttingen, Northeim und Osterode zuständig.

Im Vergleich zum März waren in diesem Gesamtgebiet 495 Menschen (3,2%) weniger arbeitslos gemeldet, im Vergleich zum Vorjahresmonat sank die Zahl sogar um 1029 (6,4%). Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk beträgt 6,4% und liegt damit 0,4 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert.

Ein PDF-Dokument mit offenen Lehrstellen können Sie hier herunterladen.

Ein PDF-Dokument mit offenen Arbeitsstellen können Sie hier herunterladen.

Die Nachfrage nach Arbeitskräften in der Region bewege sich weiterhin über dem Vorjahresniveau. Sank die Nachfrage im April gegenüber dem Vormonat auch leicht um 68 bzw. 5,7%, so zeige der Vergleich zum April 2014 doch einen deutlichen Anstieg um 211 bzw. 23,1%. Insgesamt 1126 neue Stellenangebote gaben die Betriebe aus den drei Landkreisen bei der Arbeitsagentur auf. Davon waren 985 (87,8%) sozialversicherungspflichtig.

Die niedrigste Arbeitslosenquote unter den Landkreisen habe weiterhin der Landkreis Göttingen aufzuweisen. Hier liegt die Arbeitslosenquote aktuell bei 6,2%. Im April 2014 hatte sie 6,5% betragen. 8006 Menschen waren im Landkreis Göttingen im zurückliegenden Monat arbeitslos, 217 bzw. 2,6% weniger als im März und 340 bzw. 4,1% weniger als im April 2014, heißt es im Bericht weiter.

Im Geschäftsstellenbezirk Hann. Münden, der für den Altkreis Münden zuständig ist, habe sich die Arbeitslosigkeit von März auf April um 57 auf 1207 Personen, was 72 Personen weniger seien als im April vergangenen Jahres. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im April 5,6%. Vor einem Jahr belief sie sich noch auf 5,9%.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.