Göttingen

Führung über den Göttinger Stadtwall und durch dessen Geschichte

Der Marktplatz mit dem Gänseliesel in Göttingen
+
Der Marktplatz mit dem Gänseliesel in Göttingen: Dort befindet sich die Tourist-Information.

Von der Befestigung zur Grünanlage – die Geschichte des Göttinger Stadtwalls ist vielseitig. Interessierte können nun bei einer Führung der Tourist-Information mehr darüber erfahren.

Göttingen – Im 14. Jahrhundert diente er als Stadtbefestigung, heute ist es eine der ältesten und schönsten Grünanlagen Göttingens – der Wall. Eine Führung über den Wall und durch dessen Geschichte bietet nun die Tourist-Information Göttingen an. Das ist einer Pressemitteilung zu entnehmen.

Der Rundgang „Zeitreise auf dem Göttinger Stadtwall“ führt die Teilnehmer nicht nur über den Wall, sondern unter anderem auch zum Bismarckhäuschen, in dem der spätere Reichskanzler Otto von Bismarck während seiner Göttinger Studienzeit wohnte. Außerdem gibt es Mühlen und Denkmäler zu sehen.

Die Führung findet Samstag, 3. Juli, ab 15 Uhr statt. Treffpunkt ist vor der Tourist-Information, Markt 8. Karten sind für neun Euro bei der Tourist-Information erhältlich oder telefonisch vorbestellbar unter Tel. 05 51 / 49 98 00. Weitere Führungen: öffentliche Führung „Rund ums Gänseliesel“; Freitag und Samstag um 15 Uhr sowie Samstag und Sonntag um 11.30 Uhr. (Sarah Schnieder)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.