Bund fördert Sprachschulung

Fünf Kitas bekommen Geld für eine Sprachen-Lehrkraft

Wird gefördert: Die Kindertagestätte Gartenstraße in Göttingen bekommt Geld für eine Sprachen-Lehrkraft. Foto: Kopietz

Göttingen. Fünf weitere Kindertagesstätten in Göttingen und im Landkreis bekommen eine Bundesförderung: Es gibt drei Jahre lang Geld für eine Sprachen-Fachkraft.

Wie der CDU-Bundestagsabgeordnete Fritz Güntzler mitteilt, erhalten drei Einrichtungen in der Stadt Göttingen (Kita Gartenstraße, Kita Erns-Fahlbusch-Haus, Kita Rosdorfer Weg) und zwei Kindertagesstätten in Gieboldehausen (Familienzentrum Hl.Familie), Familienzentrum St. Antonius) vom 1. August 2017 bis 31. Dezember 2020 jeweils Beträge zwischen 85.419 und 87.502 Euro aus Berlin für eine zusätzlich Facherzieherin.

Die fünf neu geförderten Kitas kommen in einer zweiten Welle hinzu, denn der Bund unterstützt mittlerweile 49 Kinderbetreuungseinrichtungen in Südniedersachsen mit je einer halben Stelle zur Sprachförderung. Bundesweit werden etwa 3500 Kitas gefördert.

Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion habe sich in den Verhandlungen zum Bundeshalt 2017 für die Ausweitung des Bundesförderprogramms „Sprach-Kitas“: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ eingesetzt. Damit soll die Zahl der bundesweit 3.500 gefördert Sprach-Kitas verdoppelt werden. Das Programm will vor allem Einrichtungen und Kinder fördern, in deren Umfeld besonders viele einen Förderbedarf haben. Die unterstützten Kitas werden in Abstimmung mit den Ländern ausgewählt. Einrichtungen mit mehr als 160 Kindern können auch eine zweite halbe Sprachlehrkraft beantragen.

„Das Geld ist eine sinnvolle Investition in die Zukunft unserer Kinder. Gute sprachliche Fähigkeiten sind die Voraussetzung für eine erfolgreiche Bildung und eine gute Ausbildung“, sagt Fritz Güntzler überzeugt. Der Abgeordnete will sich während seiner Sommertour im Wahlkreis auch eine Sprach-Kindertagesstätte anschauen. „Ich möchte mir vor Ort ein Bild von der Umsetzung des Programms machen.“ (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.