Kirchliches Angebot

Fußballplatz in Elliehausen wird an Himmelfahrt zur Kirche

+
Gebetbuch am Elfmeterpunkt: Auf dem Sportplatz Elliehausen gibt es hier an Himmelfahrt einen evangelischen Gottesdienst.

Auf Schalke gibt es eine Kapelle in der Veltins-Arena, in Elliehausen gibt es an Himmelfahrt einen Altar auf dem Fußballplatz: Pastorin Franziska Albrecht veranstaltet dort am Donnerstag, 21. Mai, einen Gottesdienst.

Fußball und Kirche – das klingt erstmal nicht nach vielen Gemeinsamkeiten. Doch in Zeiten von Corona sieht das ganz anders aus. So müssen kreative Lösungen gefunden werden, damit die Abstands- und Hygieneregeln beim gemeinsamen Gottesdienst eingehalten werden können.

So kam Franziska Albrecht, Pastorin der Gemeinden St. Martini Elliehausen-Esebeck und St. Margarethen Holtensen, auf die Idee, den Sportplatz für einen Gottesdienst unter freiem Himmel und guter Belüftung zu nutzen. Um 10 Uhr trifft sie sich auf dem Fußballplatz des SV Gelb-Weiß Elliehausen mit den Gläubigen zum gemeinsamen Gebet.

„Wohnt Gott nur im Himmel? Wo finde ich Gott hier bei uns? Darum soll es beim Gottesdienst zum Himmelfahrtstag gehen“, erklärt Albrecht. „Wir lassen uns vom Himmel und den Wolkenbildern inspirieren, hören Musik, freuen uns an der Natur, erleben Gemeinschaft.“

Sie freue sich sehr auf den ersten Gottesdienst nach vielen Wochen. Um am Open Air-Gottesdienst teilzunehmen brauche man nur eine Picknickdecke und gute Laune mitzubringen – und dem Wetter angemessene Kleidung. Denn, so Albrecht, der Gottesdienst werde auch bei Regen im Freien gefeiert. Lediglich bei Gewitter wird die Gemeinde in die Kirche ausweichen.  tko

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.