Förderanträge können gestellt werden

Gala-Erlös für Projekte zur „Stadt der Zukunft“

+
Ist mit dem Göttinger Symphonie Orchester bei der Gala in der Stadthalle dabei: Dirigent Christoph-Mathias Mueller.

Göttingen. 120 Künstler beteiligen sich am Sonntag, 11. Februar, um 18 Uhr an einer Gala in der Göttinger Stadthalle. Der Erlös der Veranstaltung des Vereins „Kultur unterstützt Stadt Göttingen“ (KUNST) ist für den guten Zweck bestimmt.

Schon jetzt können Anträge auf Förderung unter dem Thema „Stadt der Zukunft“ gestellt werden. Die Chance auf Förderungen haben alle Kultureinrichtungen und Schulen sowie Gruppen, Initiativen oder Vereine aus dem kulturellen Bereich, die gemeinnützig sind. Allerdings müssen die Anträge bis zum 10. Februar gestellt werden. Bei Projekten mit zwei oder mehr Partnern müssen Vertreter aller Beteiligten unterschreiben.

„Wir möchten mit dem Thema Diskussionen darüber anregen, wie sich Städte weiterentwickeln sollen oder können, welche Probleme auf uns zukommen und welche Möglichkeiten sich ergeben, wenn Entwicklungen begleitet und gesteuert werden“ erklärten die Nils König, Willi Arnold, Anne Moldenhauer und Inge Mathes. Dabei soll es nicht nur um Göttinger Projekte gehen.

Unterdessen geht der Vorverkauf für die Gala weiter. Wie immer kommen die Programmpunkte aus unterschiedlichen Kultursparten. So ist einen Stummfilm-Ausschnitt des legendären Buster Keaton zu sehen, der live von Björn Jentsch am Piano begleitet wird. Ein Medley bekannter Melodien aus den Star Wars Filmen präsentiert Christoph-Mathias Mueller mit dem Göttinger Symphonie Orchester.

Noch gibt es Karten für die aktuelle Auflage der Gala. Sie sind in der Tourist-Information im Alten Rathaus sowie unter www.reservix.de zum Preis ab 22 Euro zuzüglich Gebühren erhältlich. Weitere Informationen gibt es im Internet.

Kontakt: Verein „Kultur unterstützt Stadt Göttingen“, Nils König, Herzberger Landstraße 4, 37085 Göttingen, Tel. 0551/29120930, E-Mail: Kunst.eV@gmx.de

www.kunst-ev.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.