300 Mitwirkende

Gala des Göttinger Hochschulsports: Studenten tanzen durch die Zeit

+
Tanzgala des Göttinger Hochschulsports: Die Studenten überzeugten mit ihren vielfältigen Einlagen bei dem besonderen Abend.

Göttingen. Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt.

Nonstop nahmen die Mitwirkenden ihre Fans auf eine Reise durch die Geschichte des Tanzes mit. Der Lohn: immer wieder Beifall mitunter mit Szenenapplaus.

Die siebte Gala, die 2011 erstmals in einem kleinen Rahmen stattfand, hat sich zu einem funkelnden Edelstein im Göttinger Kulturangebot entwickelt. In diesem Jahr stand die Gala unter dem Titel „Time Machine“ (Zeitmaschine), entsprechend ging es in unterschiedlich Epochen und Kulturkreise - und immer mit Begeisterung und Leidenschaft.

Rebekka Roetger und Milena Dettenbach, die zusammen mit Timo Schneider die Veranstaltung organisiert hatten, führten mit ihren selbst geschriebenen Moderationen gekonnt und charmant durchs Programm, das mit der einen oder anderen Überraschung aufwartete.

So gab es erstmals eine Nummer mit so genannten Vertikaltüchern, mit deren Hilfe die Akrobaten in Springturmhöhe spektakuläre Figuren in die Luft zauberten. Ohne Netz und doppelten Boden, um einen Sturz abzufedern, lag nur eine dicke Matte unter den Schützlingen von Trainerin Saskia Finckh.

Die irische Flöte spielte Alessandro Christin gleich zu Beginn der Nummer „The Awakening and Dancing at the Dawn“, bevor die Gruppe im Stil der seit Mitte der 1990er Jahre erfolgreichen irischen Show „Lord of the Dance“ über den Hallenboden steppte.

Swing, Rock’n Roll, Hiphop, Bauchtanz, Showdance, Zumba und Aerobic mit quietschbunten Leggings einer Jane Fonda aus den 1980er Jahren folgten. Elegant wurde es beim klassischen Ballett aus dem Barock, aufgepeppt mit einer Prise Frechheit, als Wiebke Brunzema (22) in einem Bild ihren Tanzpartnerinnen die Zunge aus dem knallrot geschminkten Mund herausstreckte.

Die Biochemie-Studentin aus Friesland sagte, sie tanze Ballett nicht nur, weil es ihr Spaß mach3, sondern auch, weil sie „die ästhetische Form der Bewegung“ liebe.

Gekonnt bewegten sich auch alle anderen. So zeigte Mitorganisator Timo Schneider mit seiner Gruppe, dass selbst das frühere Protest-Musical „Hair“, das Ende der 1960er Jahre unter dem Eindruck der Hippie-Kultur und den Proteste in den USA gegen den Vietnam-Krieg entstand, für Standard-Tanzschritte geeignet sein kann.

Gala des Göttinger Hochschulsports: Studenten tanzen durch die Zeit

Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen
Die aktuelle Auflage der Tanzgala „Hochschulsport Goes Dance“ hat mit rund 300 Tänzerinnen und Tänzern, 19 Auftritten und über 1000 Zuschauern neue Rekorde aufgestellt. © Niesen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.