Gala: 130 Künstler tanzen und turnen für den guten Zweck

Werden bei der Göttinger Kunst-Gala eine Kostprobe aus Stück „Tigermilch“ geben: Nancy Pönitz (links) und Felicitas Madl vom Deutschen Theater. Foto: Thomas Müller/nh

Göttingen. Ein hochkarätiges Abendprogramm mit Auftritten von 130 Künstlern erwartet die Besucher der Kunst-Gala am Sonntag, 28. Februar in Göttingen.

In der Stadthalle treten ab 18 Uhr Künstler aus dem Deutschen Theater, dem Jungen Theater, der Musa, dem KAZ oder von der Kultureinrichtung Art la Danse auf und bringen nicht nur Musik, sondern auch Theater, Tanz und Akrobatik auf die Bühne.

Das Besondere: Die 130 Künstler verzichten auf ihre Gage. Mit dem Erlös der Eintrittsgelder werden Projekte der kulturellen Bildung von Gruppen und Einrichtungen gefördert, die Flüchtlinge und Kulturschaffende zusammenführen. Damit soll der Austausch zu den Themen Musik, Theater, Tanz, Literatur, Film und Bildende Kunst ermöglicht werden. Bislang wurden mit der Gala und mit Unterstützung zahlreicher Sponsoren über 270 000 Euro für 160 Kulturprojekte gesammelt.

Auch diesmal will die Kunst-Gala mit einem abwechslungsreichen Programm überzeugen: Unter anderem werden in der Stadthalle die „Local Heroes“-Landessieger Kyles Tolonne, die Vertikaltuch-Akrobatin Natalie Novak und das Göttinger Symphonie Orchester (GSO) mit der Oper „Die Zauberflöte“ auftreten.

Ebenfalls mit dabei sind das Freie Theater The Boat People Projekt, die Gruppen Afroxé und Buzzzaar, die Pianistin Ju Hyeon Lee und das Musiker-Duo Andreas Düker und Martin Tschoepe, Mary’s Bard, das Interkulturelle Orchester sowie der Sänger Jan Finkhäuser. Als spezieller Gast kommt der Comedian Alexis Kara aus der ZDF-„Heute Show“ nach Göttingen. Eintrittskarten gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen mit Anschluss an den Ticket-Dienst Reservix und beim Touristbüro Altes Rathaus sowie im Deutschen Theater.  Der Eintritt kostet zwischen 22 und 33 Euro – zuzüglich Gebühren.  http://www.kunst-ev.de/

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.