Feuerwehr und Polizei wurden alarmiert

Gasgeruch am Weender Tor in Göttingen: Leck in Leitung wurde abgedichtet

Einsatz für Feuerwehr und Polizei: Am Weender Tor in Götingen war offenbar Gas ausgetreten.
+
Einsatz für Feuerwehr und Polizei: Am Weender Tor in Götingen war offenbar Gas ausgetreten.

Der Bereich rund um das Weender Tor in Göttingen musste am Mittwoch in den Abendstunden weiträumig abgesperrt werden. Grund war ein starker Gasgeruch aus dem dortigen Baustellenbereich.

Update vom 27.05.2021, 9.15 Uhr: Bei den Untersuchungen der Leitungen wurde offenbar tatsächlich ein Leck entdeckt. Es wurde daraufhin bis Mitternacht geschlossen. Zuvor war ein Bagger angefordert worden. Gegen 20.30 Uhr war bei der Netzleitwarte der Stadtwerke die Information eingegangen, dass es zu einem Gasaustritt gekommen war. Laut Stadtwerke Göttingen ist es reiner Zufall, dass es erneut am Weender Tor zu einem Gasaustritt kam.

Erstmeldung vom 26.06.2021, 22.31 Uhr: Göttingen – Feuerwehr und Polizei wurden gegen 20.40 Uhr alarmiert. Auch die Stadtwerke waren vor Ort und nahmen zusammen mit den Einsatzkräften der Feuerwehr Messungen der Umgebungsluft vor.

Die Feuerwehr hatte nur einen kurzen Anfahrtsweg, denn sie war noch bei einem anderen Einsatz im gegenüberliegenden Iduna-Zentrum vor Ort.

Nach den ersten Erkundungen trat das Gas aus einer Leitung aus – genau an der Stelle, wo sich vor sechs Jahren eine heftige Gasexplosion ereignete und zwei Personen schwer verletzte. Eine von ihnen, eine Ärztin des in dem Gebäude beheimateten Blutspendedienstes, starb wenige Tage später an ihren schweren Verletzungen. Der Prozess, bei dem das Unglück juristisch aufgearbeitet werden soll, beginnt am Donnerstag, 3. Juni.

Am Mittwochabend war der Bereich rund um das Weender Tor, die Berliner Straße bis zur Kreuzung Godehardstraße und die Weender Landstraße ab Kreuzbergring abgeriegelt. Nachdem das Gas abgestellt war, wurde ein Bagger an die Einsatzstelle beordert, der das Erdreich rund um das Gasleck freilegen sollte, um die Leitung zu reparieren. Der Einsatz dauerte bis spät in den Abend hinein.

Feuerwehr vor Ort: Die Aktiven sperrten den Bereich rund um das Weender Tor ab.

Vor Ort waren neben der Polizei und den Stadtwerken viele Kräfte von allen drei Wachen der Berufsfeuerwehr sowie die Ortsfeuerwehr Stadtmitte.

Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand nicht. Vor rund zwei Wochen war die Feuerwehr schon einmal an gleicher Stelle im Einsatz. Hier wurde ebenfalls Gasgeruch gemeldet. Die Messungen verliefen damals jedoch negativ. (Stefan Rampfel und Bernd Schlegel)

Gasleck am Weender Tor in Göttingen: Großräumige Sperrung

Der Bereich rund um das Weender Tor in Göttingen musste am Dienstag in den Abendstunden weiträumig abgesperrt werden.
Der Bereich rund um das Weender Tor in Göttingen musste am Mittwoch in den Abendstunden weiträumig abgesperrt werden. Grund war ein starker Gasgeruch aus dem dortigen Baustellenbereich. © Stefan Rampfel
Der Bereich rund um das Weender Tor in Göttingen musste am Dienstag in den Abendstunden weiträumig abgesperrt werden.
Der Bereich rund um das Weender Tor in Göttingen musste am Mittwoch in den Abendstunden weiträumig abgesperrt werden. Grund war ein starker Gasgeruch aus dem dortigen Baustellenbereich. © Stefan Rampfel
Der Bereich rund um das Weender Tor in Göttingen musste am Dienstag in den Abendstunden weiträumig abgesperrt werden.
Der Bereich rund um das Weender Tor in Göttingen musste am Mittwoch in den Abendstunden weiträumig abgesperrt werden. Grund war ein starker Gasgeruch aus dem dortigen Baustellenbereich. © Stefan Rampfel
Der Bereich rund um das Weender Tor in Göttingen musste am Dienstag in den Abendstunden weiträumig abgesperrt werden.
Der Bereich rund um das Weender Tor in Göttingen musste am Mittwoch in den Abendstunden weiträumig abgesperrt werden. Grund war ein starker Gasgeruch aus dem dortigen Baustellenbereich. © Stefan Rampfel
Der Bereich rund um das Weender Tor in Göttingen musste am Dienstag in den Abendstunden weiträumig abgesperrt werden.
Der Bereich rund um das Weender Tor in Göttingen musste am Mittwoch in den Abendstunden weiträumig abgesperrt werden. Grund war ein starker Gasgeruch aus dem dortigen Baustellenbereich. © Stefan Rampfel
Der Bereich rund um das Weender Tor in Göttingen musste am Dienstag in den Abendstunden weiträumig abgesperrt werden.
Der Bereich rund um das Weender Tor in Göttingen musste am Mittwoch in den Abendstunden weiträumig abgesperrt werden. Grund war ein starker Gasgeruch aus dem dortigen Baustellenbereich. © Stefan Rampfel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.