Tanztheater

Gastspiel beim Boat People Projekt in Göttingen: Tanz-Performance im Werkraum

Vier Künstler eines Tanztheaters bei ihrer Performance auf einer Bühne.
+
Fauna Futura: Die Gruppe aus Hannover tritt an diesem Wochenende in Göttingen auf.

Auf ein besonderes Gastspiel mit zeitgenössischem Tanztheater dürfen sich die Zuschauer am Samstag und Sonntag, 20. und 21. November, beim Göttinger Boat People Projekt freuen.

Göttingen – An beiden Tagen tritt ab 20 Uhr im Werkraum, Stresemannstraße 24c, die Gruppe „Fauna Futura“ aus Hannover auf. Sie führt das Publikum in einen Raum, der von der Natur verschlungen wird.

„Die Performance ist ein Ritual der Transformation, eine Reise von Fünf in ihre eigenen Körper wie in den Körper des Landes. Eine Landschaft in ständiger Bewegung fordert auf, zu vergessen, sich zu unterwerfen, zu werden“, heißt es in der Ankündigung.

Die Tänzerinnen und Tänzer reisen zusammen wie Wurzeln und Zweige, dehnen sich aus, klettern in verschiedene Richtungen, um durch Osmose in ein „neues Sein“ überzugehen – das Tier der Zukunft. Der Eintritt kostet zwölf Euro, ermäßigt sechs Euro. (Bernd Schlegel)

boatpeopleprojekt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.