Polizei bittet um Hinweise

Gebäude, Poller und Denkmäler mit Farbe beschmiert: Drei Verdächtige

Ein Polizeiauto von vorne.
+
Die Polizei ermittelt gegen drei Verdächtige. (Symbolbild)

Mehrere Gebäude, Denkmäler und Poller waren in der Nacht zum Mittwoch (24.11.2021) mit Farbe beschmiert worden. Nun ermittelt die Polizei gegen drei Verdächtige.

Göttingen – Den Fall hat Staatsschutzkommissariat der Polizeiinspektion Göttingen übernommen. Die Gruppe ist nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler dringend verdächtig, zwischen 0 Uhr und 3 Uhr in der Fußgängerzone unter anderem die Bronzestatue am Nabel, das Denkmal am Wilhelmsplatz sowie auch mehrere Hauswände von Einzelhandelsgeschäften, Banken und anderen Gebäuden beschmiert zu haben.

Aktuell geht die Polizei von mindestens zehn Tatorten aus, an denen mit Schablonen verschiedene Parolen aufgesprüht worden waren. Folgende Schriftzüge wurden gefunden: „This is a Threat – Greets Feminism“ und „Feminits Fight“. Dabei wurde rote, blaue, goldene und violette Farbe verwendet. Die drei Tatverdächtigen wurden während einer Fahndungsaktion von der Polizei ermittelt. Bei ihnen stießen die Ermittler auch auf entsprechendes Beweismaterial.

Zeugen und weitere betroffene Hauseigentümer werden nun gebeten, sich unter der Rufnummer 0551/491-2115 bei der Polizei in Göttingen zu melden.  bsc

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.