Feuerwehreinsatz

Gefahrguttransporter rutscht in Graben: Waschmittel-Grundstoff wird umgepumpt

Ein Einsatzwagen der Polizei
+
Gefahrgutunfall im Kyffhäuserkreis: Dabei war die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)

Eine Umleitungsstrecke wurde einem Gefahrguttransporter am Montag in den Morgenstunden in Nordthüringen zum Verhängnis. Das Fahrzeug rutsche in einen Graben.

Der 63-jährige Fahrer war in Borxleben im Kyffhäuserkreis in Richtung Ichstedt unterwegs. Dann bog er versehentlich falsch ab. Beim Rangieren, um wieder auf den richtigen Weg zu gelangen, rutschte die hintere Seite des Aufliegers in einen Entwässerungsgraben, beschädigte hierbei eine Straßenlaterne und blieb stecken.

Ein Bergungsdienst musste angefordert werden, um den Auflieger, einen Tank, zu sichern. Der Inhalt, ein Grundstoff für Waschmittel, wurde vorsorglich in einen neuen Tank, der an die Unfallstelle gebracht wurde, umgefüllt. Aus Sicherheitsgründen wurde ein Telefonkabel, das direkt über dem verunglückten Tank entlanglief, umgesetzt. Für Anwohner bestand zu keiner Zeit eine Gefahr. Die Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehr sperrten den Unfallbereich bis zur Bergung ab. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.