Polizei verhaftet Drogenbesitzer

Geprellte Taxifahrt in Mühlhausen führte ins Gefängnis

Ein leuchtendes Blaulicht ist auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs zu sehen.
+
Die Polizei in Mühlhausen fasst einen Zechpreller und Drogenbesitzer. Archivfoto HNA

Eine nicht bezahlte Taxifahrt wurde einem 31-Jährigen aus Mühlhausen zum Verhängnis. Die Taxifahrerin rief die Polizei - und die fand auch Drogen bei dem Mann

Mühlhausen/Göttingen - Der Mann hatte sich am Mittwoch gegen 18.45 Uhr zu seiner Wohnung im Stadtgebiet von Mühlhausen fahren lassen. Da er nicht bezahlen konnte, begab er sich in seine Wohnung, um dort das Geld zu holen. Er kehrte aber nicht zurück, was die Taxifahrerin veranlasste, die Polizei zu verständigen.

Die Ermittlungen führten zu dem hinlänglich polizeibekannten Mann. Gegen ihn lagen bereits mehrere Haftbefehle vor. Während die Beamten bei ihm klingelten warf er einen Rucksack aus dem Fenster, in dem sich laut Polizei „eine große Menge an Drogen befand“.

Die Polizisten nahmen den Tatverdächtigen fest, ein Richter ordnete die Wohnungsdurchsuchung an. Mit Erfolg: Die Beamten beschlagnahmten unter anderem 1,7 Kilogramm Marihuana und etwa 35 Gramm Chrystal.

Außerdem lagerte er mehrere tausend Euro zu Hause.

Am Donnerstag kam der 31-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen in dem Fall dauern weiter an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.