Umfrage des Göttinger Verlags "Die Werkstatt"

Gerd Müller ist „der“ größte deutsche WM-Held

+
Umfrageergebnis: Der einstige „Bomber der Nation“ Gerd Müller wurde zum deutschen WM-Helden gewählt. 

Göttingen. Passend zur Fußball-WM hat der Göttinger Verlag "Die Werkstatt" nach den größten detuschen WM-Helden gefragt: Gerd Müller siegte vor Miro Klose.

Die deutschen Fußballfans haben ihren WM-Helden aller Zeiten gewählt: Nach einer vom Göttinger Sportbuch-Verlag "Die Werkstatt" gestarteten Umfrage steht fest: Gerd Müller ist „der“ Held. Knapp dahinter liegt der beste deutsche WM-Torschütze aller Zeiten: Miroslav Klose.

Der „Bomber der Nation“ ist also auch der „Held der Nation“. Bei der repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Respondi unter mehr als 1000 Fußballfans erhielt Gerd Müller 17 Prozent aller abgegebenen Stimmen.

Miro Klose holte immerhin 13,5 Prozent und der, durch den WM-Vergabe-Skandal image-geschädigte „Kaiser“ Franz Beckenbauer noch 13 Prozent.

Gefragt wurde auch nach weiteren Heldentaten. Das „größte deutsche WM-Tor“ hat – na wer schon? – natürlich Helmut Rahn geschossen. Der immer noch oft zu hörenden „Tor, Tor, Tor, Tor“-Schrei von Reporter Herbert Zimmermann hat sich scheinbar auch in den Gehörgängen und Hirnen der jungen Fußballfans eingebrannt. Denn bei der Wahl erhielt das Rahn-Tor zum „Wunder von Bern“ 36 Prozent der Stimmen. Platz zwei für Mario Götze, dessen Treffer in der Verlängerung den WM Titel 2014 brachte. Und schließlich auf Platz drei wieder der „Bomber“ und das Tor zum 2:1-Siegtreffer im WM-Endspiel 1974 gegen Holland.

„Größter deutscher Trainer“ wurde der amtierende Coach Jogi Löw (47 Prozent), er stellte den 90er-Teamchef Franz Beckenbauer in den Schatten (21 Prozent), der aber sogar vor der Legende Sepp Herberger landete (20 Prozent).

„Das Ergebnis ist eine rührende Verbeugung vor den beiden wahrscheinlich größten Stürmern, die je in Weiß und Schwarz aufliefen. Gerd Müller und Helmut Rahn haben Fußballgeschichte geschrieben, die bis heute nachhallt“, bewertet Sascha Theisen das Umfrageergebnis der „Werkstatt“. Er hat in dem Verlag die beiden – passenden – Bücher „Heldentaten – die größten deutschen WM-Spiele“ und „Helden – die größten deutschen WM-Legenden“ veröffentlicht.

Übrigens: Der „größte deutsche WM-Sieg“ ist laut Fans kein Endspiel-Erfolg, sondern das 7:1 gegen Brasilien bei der WM 2014, gefolgt vom 54er-Endspiel gegen Ungarn (3:2) und dem 2014er-Endspiel gegen Argentinien durch besagtes Götze-Tor.

Als „größte deutsche M-Niederlage“ werten die Fans das 0:2 der Deutschen gegen Italien bei der Heim-WM 2006, gefolgt von der Niederlage 1966 gegen England (2:4) und der Schmach von Cordoba 1978 gegen Österreich (2:3). 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.