Wahl-Göttingerin wurde auf Rügen geboren

Gertrud Henze wurde 112 Jahre alt: Trauer um die älteste Deutsche

Wurde 112 Jahre alt: Gertrud Henze.
+
Wurde 112 Jahre alt: Gertrud Henze.

Göttingen. In der Nacht zum Dienstag ist die vermutlich älteste Deutsche, Gertrud Henze, in ihrer Wohnung im GDA-Wohnstift Göttingen gestorben. Noch am 8. Dezember vergangenen Jahres hatte sie im Kreise ihrer engsten Freunde und Angehörigen ihren 112. Geburtstag gefeiert.

Gertrud Henze, im Jahr 1901 auf Rügen geboren, lebte bis zuletzt in ihrer eigenen Wohnung, die sie im November 1993 bezogen hatte. Sie war trotz körperlicher Einschränkungen mobil und nahm mit wachem Geist am Leben teil. Nur in der Zeit nach ihrem 110. Geburtstag hatte sich die hochbetagte Bewohnerin weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

Lesen Sie auch:

- Älteste Deutsche kommt aus Göttingen: Getrud Henze ist 112

- Göttingerin feiert 111. Geburtstag bei bester Gesundheit

- Älteste Deutsche wird 112 - dank Bücherstaub?

„Gertrud Henze war all die Jahre ein wichtiger und lebendiger Teil unseres Wohnstifts. Sie hat sich über viele Jahre hinweg ehrenamtlich engagiert, zum Beispiel bei der Organisation der hauseigenen Bibliothek, wo die frühere Bibliothekarin ihr Wissen gerne einbrachte“, sagt Stiftungsdirektor Klaus Brandl.

Bis ins hohe Alter hat sich Gertrud Henze aktiv und mit viel Herz an den Geschehnissen Wohnstiftes beteiligt. „Wir werden sie sehr vermissen“, sagte Stiftsdirektor Brandl. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.