Gesicht zeigen gegen Krebs

Universitätsmedizin Göttingen zeigt Ausstellung für junge Erwachsene mit Krebs

Drei Personen stehen in Abstand zueinander in einem Foyer und halten Flyer in der Hand, im Hintergrund mehrere Plakate.
+
Eröffnen die Ausstellung an der UMG: Prof. Dr. Lorenz Trümper (Direktor der Klinik für Hämatologie und Medizinische Onkologie der UMG), David Diehl (Treffpunkt Südniedersachsen) und Priv.-Doz. Dr. Friederike Braulke (Leitung Onkologisches Zentrum des Universitäts-Krebszentrum Göttingen).

Pro Jahr erkranken etwa 16.500 Menschen zwischen 18 und 39 Jahren in Deutschland an Krebs. Auf die will das Krebszentrum der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) aufmerksam machen.

Göttingen – Das Universitäts-Krebszentrum der UMG zeigt aktuell die Ausstellung „Gesicht zeigen“ der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs.

Die Diagnose Krebs bedeutet für junge Erwachsene einen gravierenden Einschnitt in die Lebens- und Zukunftsplanung. Neben der bestmöglichen medizinischen Krebstherapie rücken Themen wie Kinderwunsch und Familienplanung, eine mögliche Unterbrechung des Ausbildungsweges oder wirtschaftliche und soziale Notlagen in den Vordergrund.

Ausstellung gibt Krebserkrankten eine Stimme

Um auf diese Patienten aufmerksam zu machen, zeigt das Universitäts-Krebszentrum der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) die Ausstellung „Gesicht zeigen“ der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs.

Auf sechs Roll-Ups sind verschiedene Geschichten von jungen Patienten zu sehen, die ihre Erfahrungen mit der Erkrankung teilen. Die Ausstellung ist vom 15. Februar bis zum 15. März 2021 in der Westhalle des Universitätsklinikums Göttingen zu sehen.

Mit der Ausstellung erhalten junge Erwachsene mit Krebs eine Stimme, die Gesichter stehen stellvertretend für viele weitere Betroffene.

Betroffene sprechen in Videos über ihre Erfahrungen

Die ausführlichen Geschichten zu den Gesichtern können auf der Homepage der Stiftung nachgelesen werden. Außerdem erzählen die Betroffenen ihre Erfahrungen mit der Erkrankung in Videos.

Die Ausstellung ist eine Wander-Ausstellung, die auf Kongressen sowie Symposien oder in klinischen Einrichtungen auf die Situation der Betroffenen aufmerksam machen soll.

Das Projekt wurde erstmals 2019 bei der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e.V. präsentiert. Die Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs wurde im Juli 2014 von der DGHO gegründet. junge-erwachsene-mit-krebs.de/jung-und-krebs/gesichter/ (Carolin Eberth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.