Dennoch Hoffnung auf Neuauflage

5000 Besucher kamen zur Gesundheitsmesse: Erwartungen nicht ganz erfüllt

+
Anziehungspunkt auf der „Gesund Messe Göttingen“: Der begehbare Darm mit Polypen.

Göttingen. Ganz im Zeichen der Gesundheit stand am Wochenende die Göttinger Lokhalle. Rund 5000 Besucher kamen zur „Gesund Messe Göttingen“.

Sie holten sich dort Informationen aus den Bereichen Gesundheit, Fitness und Wellness.

„Wir sind mit vielen Fragen hierher gekommen und haben auf alle auch Antworten bekommen“, zeigte sich Elisabeth Haberlach angetan. Wie schon vor drei Jahren bei der vorigen Gesund-Messe war die 71-Jährige zusammen mit ihrem Mann aus dem Eichsfeld angereist. „Und wir haben es auch diesmal nicht bereut.“

Von Prävention und medizinischer Versorgung über Ernährung, Sport und Fitness bis hin zu Entspannung und Wellness, Wohnkonzepten im Alter und dem gesunden Arbeitsplatz reichte das umfassende Themenspektrum. Mehr als 90 Aussteller – von Arztpraxen und Kliniken über Selbsthilfegruppen und verschiedene Institutionen bis zu Schulen, Instituten, den Stadtsportbund, Vereinen und Netzwerken – boten Informationen rund um das Thema Gesundheit, präsentierten verschiedenste Produkte und Dienstleistungen und luden zum praktischen Erleben ein.

Neben den vielen Messeständen wurden den Besuchern in drei abgetrennten Räumen auch Vorträge geboten. Themen wie „Die Last mit dem Rücken“, „Einfach gesunde Zähne“, „Gute Ernährung“ oder „Arbeitsunfälle – Behandlung und Wiedereingliederung fanden viele Interessierte Zuhörer.

„Auch wenn die Besucherzahl etwas hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist, sind wir dennoch zufrieden“, sagt Messeorganisatorin Gaby Gesenberg vom Veranstalter, der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen (GWG). Hauptgrund dafür sei die positive Rückmeldung, die sie von den meisten Ausstellern bekommen habe. „Mir wurde berichtet, dass die Besucher mit konkreten Fragen zu den Ausstellern gekommen seien und es dadurch überwiegend gezielte Gespräche gegeben habe“, so Gesenberg. Damit sei die „Gesund Göttingen“ als echte Fachmesse zu betrachten. „Hinzu kommt die auch von den meisten Besuchern als sehr angenehm und nett empfundene Atmosphäre,“ sagt die Organisatorin. Das alles zusammen stimme sie hoffnungsvoll, dass es in drei Jahren eine Neuauflage der Messe geben wird: „Allerdings müssen erst noch die Gespräche ausgewertet und eine endgültige Bilanz gezogen werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.