Göttinger Initiativen nehmen teil

Globaler Klimastreik am 20. September: Aktion auch in Göttingen

+
Eine Fridaysfor Future-Demo in Göttingen am 14. Juni 2019. 

 „Alle fürs Klima – wir streiten für eine andere Politik“ heißt es in einem Aufruf der Grünen Göttingen. Die Partei will sich an der Großdemonstration von Fridays for Future beteiligen.

Am Freitag, 20. September, findet ein globaler Generalstreik für das Klima statt. Die Göttinger Ortsgruppe Fridays for Future hat dafür eine Großdemonstration in Göttingen geplant. Auch ein Bündnis aus etwa 20 Göttinger Initiativen fordern die Teilnahme der Bevölkerung.

Wie die Göttinger „Fridays for Future“-Ortsgruppe mitteilt, haben mehrere Göttinger Gruppen und Unterstützer diesen Aufruf unterzeichnet. Demnach werden am Freitag verschiedene Schulen und Betriebe in Protestzügen zum Neuen Rathaus am Hiroshimaplatz ziehen. 

Die Großdemonstration soll um 12 Uhr beginnen, mehrere Stunden andauern und am Nachmittag am Neuen Rathaus wieder enden. Auch in mehreren hundert weiteren Orten soll es an diesem Tag Streiks und Kundgebungen geben.

Alle Generationen sind zur Teilnahme aufgefordert

Laut einer Mitteilung richtet sich der Aufruf an alle Generationen, etwa an Kollegen, Angestellte, Arbeitgeber, Eltern, Nachbarn, Lehrer, Wissenschaftler, Sportler und Kreative. Auch viele andere Umweltorganisationen und einige Kirchen in Niedersachsen wollen sich an dem Protest beteiligen.

So wie die Landeskirche Hannover. In einem Brief an alle Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen wirbt die Landeskirche dafür, sich an den Kundgebungen und Aktivitäten am 20. September zu beteiligen und auch eigene Veranstaltungen und Andachten anzubieten.

Landesbischof Ralf Meister sagt: „Wenn wir als Christinnen und Christen an den Demonstrationen in unseren Städten und Dörfern teilnehmen, zeigen wir, dass für uns die Zukunft dieser Schöpfung, unserer Erde, ein entscheidendes Anliegen ist.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.