Fußball-Landesliga

Landolfshausen verliert mit viel Pech 0:1 gegen den SCW Göttingen

Kreisderby hart umkämpft: Landolfshausens Christoph Baumann (rechts) gewinnt das Kopfballduell gegen Weendes Sebastian Keuchel (2) und André Weide.

Landolfshausen. Nach dem starken 0:0 unter der Woche beim MTV Wolfenbüttel wollte der abstiegsgefährdete TSV Landolfshausen auch im Kreisderby der Fußball-Landesliga gegen den SCW Göttingen punkten.

Am Ende stand eine unglückliche 0:1 (0:1)-Niederlage für das Team des neuen, alten Trainers Ingo Müller. „Wir haben sicherlich sehr glücklich gewonnen“, gab denn auch Weendes Trainer Marc Zimmermann zu. Der SCW machte mit diesem Sieg einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Während in der ersten Halbzeit auf tiefem Boden die Gäste etwas mehr Spielanteile besaßen, bestimmten die Landolfshäuser diese hart umkämpfte Partie nach dem Wechsel. Die erste Chance des Spiels hatte der TSVer Lukas Wierzbowski, doch sein abgefälschter Freistoß ging über das SCW-Gehäuse. Glücklich kam das 1:0 zustande, als ein Handspiel der Gastgeber einen Strafstoß nach sich zog, den Julian Kratzert mit dem Pausenpfiff verwandelte.

Keeper Krüger rettet den Sieg

Nach dem Wechsel drängte Landolfshausen mit aller Macht auf den Ausgleich, den Steven Celik in der 53. Minute auf dem Fuß hatte, doch SCW-Keeper Alex Krüger verhinderte dieses 1:1 reaktionsschnell. Nur zwei Minuten später eine weitere Riesenchance für den TSV, doch Moritz Jünemann verzog. Und nur eine Minute später traf Christoph Baumann den Querbalken. In der Folgezeit verhinderte immer wieder Krüger den Ausgleich und rettete somit den glücklichen 1:0-Sieg für die Weender.

TSV: Tchuikwa - Köhne, Gläse, Herrmann, Duell - Baumann - Celik, Hegeler, Wierzbowski (65. Kraus), Weidenbach (79. Platter) - Jünemann (74. Kuybu).

SCW:  Krüger - Strauß, Psotta, Obermann, Weide - Claassen, Keuchel - Westfal (82. Kuhlenkamp), König (56. Diehn), Kratzert - Hartmann (68. Fischer).

Tor: 0:1 Kratzert (45./Handelfmeter).

SR: Lohmann (Kissenbrück).

Zuschauer: 120. 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.