Glückstelefon: Karten für Schwanensee mit Russischem Staatstheater

Könner: Russische Tänzer tanzen Schwanensee in der Göttinger Stadthalle. Foto: nh

Göttingen. „Schwanensee“, auch Nicht-Ballett-Fans kennen diesen Klassiker. Am Donnerstag, 10. Dezember, kommt das Stück auf die Bühne der Stadthalle Göttingen. HNA-Leser können am Glückstelefon drei mal zwei Karten gewinnen.

Getanzt wird „Schwanensee“ zur Musik von P.I. Tschaikowski von den Spitzen-Künstlern des Russischen Staatstheaters für Oper und Ballett Komi, das aktuell zu den besten Ensembles zählt. Die Künstler und Künstlerinnen sind fast alle Preisträger verschiedener internationaler Wettbewerbe und schaffen es durch ihre tänzerische Perfektion das Publikum in eine andere Welt zu entführen.

HNA-Leser, die dabei sein wollen, können Karten am Glückstelefon gewinnen. Sie müssen nur heute, Freitag, die Glückstelefon-Nummer 01379/69 96 60 anrufen und das Stichwort „Schwanensee“ nennen.

Der Anruf kostet 50 Cent aus dem Deutschen Festnetz, Die Preise aus den Mobilfunknetzen können abweichen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Für die Aufführung am Donnerstag, 10. Dezember, in der Göttinger Stadthalle gibt es auch noch Eintrittskarten im freien Verkauf. Die Tickets kosten an den bekannten Vorverkaufsstellen ab 43 Euro (Ermäßigungen möglich). Sie sind auch im Internet bei Eventim und Reservix zu bekommen. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.