Bereits vergangene Woche

Er stieß mit einem Auto zusammen: 15-jähriger Radfahrer bei Unfall in Göttingen verletzt

+
Vergangene Woche waren sie sich nach dem Unfall noch einig, heute wird nach dem Autofahrer gesucht. 

Bei einem Unfall, der sich bereits vergangene Woche Montag, 16. September, ereignete, wurde ein 15 Jahre alter Radfahrer verletzt. Nun werden Zeugen und der Autofahrer gesucht. 

Laut ersten Erkenntnissen der Polizei befuhr der Junge aus Göttingen mit seinem Rad die Godehardstraße aus Richtung Königsallee kommend auf dem Radweg in Richtung Berliner Straße. Als er dann die Bahnhofsallee auf dem Radweg überquerte, kam ein Auto aus der Bahnhofsallee auf dem Rechtsabbiegefahrstreifen. 

Vermutlich bemerkte der unbekannte Fahrer den 15-Jährigen zu spät, bremste sein Auto zwar noch ab, es kam aber dennoch zum Zusammenstoß, sodass der Junge auf die Motorhaube stürzte.

Letzte Woche waren sie sich einig, heute wird der Autofahrer gesucht

Laut Polizei haben sich die Beteiligten noch an der Unfallstelle verständigt. Da zunächst niemand verletzt schien, verabschiedeten sie sich. Später verspürte der Radfahrer doch Schmerzen.

Nun wird der Autofahrer gesucht, der vermutlich einen dunkelblauen Peugeot Kombi fuhr. Laut Beschreibung ist der Fahrer etwa 50 bis 55 Jahre alt, rund 1,70-1,75 Meter groß, mit kurzem braunem Haar, einer normalen Statur, Raucher und sprach Deutsch mit russischem Akzent.

Die Ermittler bitten mögliche Zeugen, insbesondere den Autofahrer, sich unter der Nummer 0551/4912215 bei der Polizei in Göttingen zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.