Polizei verhaftet mehrere Verdächtige

Angriff mit Waffe: Mann taumelt blutend über die Straße

Ein Polizeibeamter hält einen Schlagstock in der Hand.
+
Symbolbild: Ein Mann wurde mit einem Schlagstock attackiert.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung in Bad Pyrmont. Mehrere Männer schlugen mit einer Waffe auf ihr Opfer.

Bad Pyrmont – Die Polizei ermittelt gegen zwei 56 und 57 Jahre alten Männer. Sie sollen in der Nacht zum Freitag in Bad Pyrmont mit einem Teleskopschlagstock auf einen 50-Jährigen eingeschlagen haben.

Das Opfer war nach Polizeiangaben gegen 1.30 Uhr auf der Straße „Auf der schwarzen Raute“ mit blutverschmiertem Gesicht und diversen Kopfplatzwunden entdeckt worden. Er taumelte betrunken über den Gehweg und wurde deshalb zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Erste Ermittlungen ergaben, dass es in einer Wohnung an der Schillerstraße zu handfesten Streitigkeiten zwischen dem Opfer und den beiden 56 und 57 Jahre alten Männern gekommen sein muss. Dabei soll dann der Teleskopschlagstock zum Einsatz gekommen sein.

Durch Blutspritzer vor dem Haus und in der Wohnung konnte der Tatort zweifelsfrei ermittelt werden. Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Hannover wird die Tat inzwischen als gefährliche Körperverletzung eingestuft. Von den Beteiligten wurden Blutproben entnommen. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern an. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.